Kommende Laufevents

 
1.7.2017 Tiroler Frauenlauf
 
Berichte zu Laufevents
 
Innsbrucker Stadtlauf (21/5/2017)
 
Der Innsbrucker Stadtlauf ist eines der läuferischen Highlights des Jahres und insgesamt waren heuer 2400 TeilnehmerInnen mit dabei. Das Laufteam HAPPY FITNESS 24h war stark vertreten und vor allem in den vorderen Reihen der Ergebnislisten zu finden.
Melanie Klocker schaffte es über die 10 km in der Altersklasse als 3. auf's Podest, Josef Fritz und Georg Rosensteiner verpassten mit den Rängen 4 und 5 dieses nur knapp, konnten sich mit Spitzenzeiten aber ganz vorne im stark besetzten Teilnehmerfeld behaupten und liefen beiden in die Top 10.
Den zweiten Platz belegte Georg Rosensteiner mit seiner Leistung auch in der Uni-Wertung. Die weiteren StarterInnen des Happy-Laufteams zeigten ebenfalls mit bärenstarken Leistungen auf, wie die Ergebnisse verdeutlichen:
 
Ergebnisse (2400 TeilnehmerInnen):
 
5 km Genusslauf
 
- Platz 258 (AK 110): Nadia Parth - 32:11 min
 
10 km Hauptlauf
 
- Platz 5 (AK 4): Josef Fritz - 33:33 min
- Platz 9 (AK 5): Georg Rosensteiner - 34:11 min (2. in Uniwertung)
- Platz 13 (AK 8): Tom Thalhammer - 35:05 min
- Platz 36 (AK 5): Peter Holzknecht- 37:10 min
- Platz 48 (AK 18): Thomas Köll - 37:54 min
- Platz 62 (AK 23): Hans-Jörg Mader - 38:57 min
- Platz 63 (AK 24): Valentin Hawener- 39:03 min
 
- Platz 135 (AK 3): Melanie Klocker - 42:19 min
- Platz 151 (AK 7): Katrin Schmiderer - 42:49 min (4. in Uniwertung)
- Platz 153 (AK 4): Iris Thalhammer - 42:51 min
 
 
 
Innsbrucker Stadtlauf - Staffel (4x2,5 km) (21/5/2017)
 
Beim Innsbrucker Stadtlauf waren wieder viele, viele TeilnehmerInnen bei der Staffelwertung am Start. 4 Leute teilten sich die 10km-Wertung und versuchten bei 4 x 2,5 km möglichst schnell die Runden durch die Innsbrucker Innenstadt zurückzulegen.
Unser Team vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h war von Beginn an in der Spitzengruppe unterwegs und hielt in einem spannenden Rennen den Ausgang bis zum Schluss offen. Am Ende konnten Benedikt Rosensteiner, Thomas Pattinger, Markus Weyrer und Matthias Schiechtl sogar den Sieg einfahren und setzten sich knapp durch.
Nach 33:56 min war die Laufteam-Staffel siegreich im Ziel!
 
Ergebnisse (Staffel – 4x2,5 km):
 
Platz 1 : Benedikt Rosensteiner, Thomas Pattinger, Markus Weyrer, Matthias Schiechtl - 33:56 min
 
 
 
Tiroler Meisterschaften Berglauf in Hopfgarten 21/5/2017
 
Bei den Tiroler Berglaufmeisterschaften in Hopfgarten waren 910hm und 8,75 km zu bewältigen. Einzig Thomas Roach war um ca 40 Sekunden schneller als Florian Zeisler vom HAPPY FITNESS Laufteam, der die Strecke in 46:08 min bewältigte.
Somit konnte sich Florian Zeisler den Tiroler Vizemeistertitel in der Allgemeinen Klasse sichern. Die idealen Temperaturen sorgten für entsprechend schnelle Zeiten.
 
Ergebnis (8,75 km; 910 hm):
Platz 2: Florian Zeisler – 46:08 min
 
 Hall-Wattens (13/5/2017)
 
Am 13.5.2017 fand der Halbmarathon Hall Wattens statt, bei dem entweder die klassische Halbmarathon-Strecke (mit leicht längeren 21,9 km bei welligem Gelände) oder der Volkslauf in einer Sprintdistanz von 4,4 km gelaufen werden konnte.
Hansjörg Mader vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h entschied sich für die 4,4km und errang hier nach 17:12 min den 3. Gesamtrang – in seiner Altersklasse konnte er sogar gewinnen!
Ulrich Prader lief den langen Halbmarathon und konnte die 21,9 km und knapp 200HM in einer Zeit von 1:34:57,60 (Gesamtrang 18.) finishen. Mit seiner Leistung - trotz obligatorischen Gegenwind bis Wattens und sehr warmen Temperaturen – war er sehr zufrieden, da er den Halbmarathon als Testlauf für den Ironman in Klagenfurt gelaufen ist, und feststellen konnte, dass die Laufform passt.
 
Ergebnisse:
 
Volkslauf (4,4 km):
Platz 3: Hansjörg Mader – 17:12 min
 
Halbmarathon (21,9 km):
Platz 18: Ulrich Prader – 1:34.57 h
 
 
Älpelelauf (13. Mai 2017)
 
Am Samstag, den 13.Mai versammelte sich die Elite der Berglaufszene in Feldkirch zum traditionellen Älpelelauf. Heuer wurden im Rahmen dieses Laufbewerbes auch die Vorarlberger Meisterschaften im Berglauf ausgetragen. Die Strecke von Feldkirch auf das Vorderälpele gilt traditionell als große läuferische Herausforderung der sich 148 Läuferinnen und Läufern aus 5 Nationen stellten. Bei optimalen äußeren Bedingungen wurden die Athleten pünktlich um 14:00 Uhr mit dem Startschuss auf die Strecke geschickt.
 
Die Streckenlänge betrug 9,2km, wobei 840 Höhenmeter zu bewältigen waren. Die perfekten Wetterverhältnisse boten ideale Voraussetzungen für Spitzenzeiten. Bei den Herren war zwar der Südtiroler Vorjahressieger Thomas Niederegger wiederum eine Klasse für sich und setzte sich von Beginn weg an die Spitze des Feldes, aber knapp dahinter kam Florian Zeisler vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h als Zweiter ins Ziel – das vor allen Vorarlbergern und deutschen Spitzenläufern.
Erwähnt werden soll auch die perfekte Organisation und das leckere Kuchenbuffet im Ziel.
 
Ergebnis (9,2 km; 840 hm):
Platz 2: Florian Zeisler – 47:02 min
 
 
 
Berglauf Kaltern - Mendelpass am 07.05.2017
 
Ein Berglauf über den 4,7km langen Steig auf den Mendelpass, bei dem 860hm zu bewältigen waren, fand am 7.Mai statt und auch diesmal war ein Vertreter des Laufteams HAPPY FITNESS 24h am Start.
Unser Bergspezialist Florian Zeisler konnte sich als Gesamt 6. den 3. Platz in seiner Altersklasse sichern. Zufrieden mit dem Wissen, dass die Vorbereitung auf die Berglaufsaison offensichtlich richtig war und mit einem guten Tropfen Südtiroler Wein konnte getrost die Heimfahrt angetreten werden.
 
Ergebnis (4,7 km; 860 hm):
 
Platz 6: Florian Zeisler – 36:21 min
 
 
 
Bäcker Ruetz Lauf (6/5/2017)
 
Bei angenehmen Temparaturen fand am 06.05.2017 der 18. Bäcker Ruetz Lauf statt. Aufgeteilt auf 3 Distanzen (3,5km, 10,5km und 21,1km) waren insgesamt 400 Läufer in Bewegung.
Auf der Halbmarathondistanz, die aufgrund einer Baustelle 22,8 km lang war, konnte sich wie im Vorjahr Florian Zeisler vom mit einer Zeit von 1h24 durchsetzen.
Bei den Damen setzte sich die deutsche Berglaufmeisterin Michelle Maier durch. Die gewohnt familiäre Atmosphäre im Ziel rundeten den Tag ab.
 
Ergebnis (22,8 km):
 
Platz 1: Florian Zeisler - 1:24h
 
 
Innsbruck Alpine Trailrun Festival - 29.4.2017
 
Mit mehr als 1500 Anmeldungen für diese noch recht junge Veranstaltung machte der Trailrun-Boom auch vor Innsbruck nicht Halt und so galt es, durch und um Innsbruck Strecken zwischen 15 und 85 km und mehr als 2000 Höhenmetern zu bewältigen. Nicht nur mittendrin sondern vorne dabei: das HAPPY-FITNESS-24h-Laufteam.
Hansjörg wagte sich über die längste Strecke, den "Heart of the Alps Ultratrail". Aufgrund des Wintereinbruchs tags zuvor musste der Anstieg auf Götzner und Mutterer Alm gestrichen werden, die 85 km wurden auf 65 "gekürzt". Leider war Hansjörg nach gut 50 km am Ende seiner Kräfte und musste das Rennen vorzeitig beenden.
Thomas K. nahm den "Panorama Ultratrail" über letztlich wohl etwa 68 km (der Höttinger Graben musste wegen Lawinengefahr umgangen werden, somit zusätzliche Kilometer und Höhenmeter) in Angriff und wurde unter 141 Finishern immerhin 6.
Peter erlief sich im Marathon Platz 20.
Valentin landete beim mit 241 Läufern teilnehmerstärksten Lauf, dem "Rookie Trailrun" über 15 km, als starker 9. noch in den Top Ten.
 
Ergebnisse (1500 TeilnehmerInnen):
65 km: Thomas Köll 6:32:44 h – Platz 6
42 km: Peter Holzknecht 3:31:32 h – Platz 20
15 km: Valentin Hawener 1:19:43 h – Platz 9
 
www.my5.raceresult./60696/results?lang=de
www.innsbruckalpine.at
 
 
 
Münchner Kindl Lauf (6/5/2017)
 
Bei traumhaftem Sonnenschein und herrlichen Temperaturen stellten sich 1250 TeilnehmerInnen im Zentrum Münchens einem Lauf quer durch den Englischen Garten. Es galt entweder 5 km oder 10 km zu laufen und dies taten auch Benedikt und Georg vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h.
Gleich zu Beginn hielten sich die beiden in der Spitzengruppe auf und Benedikt kam nach 17:48 min nur ein paar Sekunden hinter dem Podest auf Platz 4 beim 5 km Lauf ins Ziel. In der Altersklasse war ein Podestplatz drin!
Georg war auf der zweiten Runde völlig alleine mit dem Führungsfahrrad und konnte einen souveränen Sieg beim ca.10 km langen Hauptlauf feiern. Nach 35:50 min lief er als Erster über die Ziellinie.
 
Ergebnis (1250 TeilnehmerInnen):
 
10km-Lauf:
Platz 1: Georg Rosensteiner (35:50 min)
 
5 km-Lauf:
Platz 4: Benedikt Rosensteiner (17:48 min)
 
 
 Salzburg Halbmarathon (7.5.2017)
 
Großes Laufwochenende in Salzburg - und mit Josef Fritz beim Halbmarathon auch mit Beteiligung vom Laufteam Happy Fitness 24h! Im großen Teilnehmerfeld (über 2000 Finisher beim Halbmarathon) war Josef ganz vorne dabei und finishte mit einer super Zeit knapp unter 1h15min auf Gesamtrang 5.
 
 
Ergebnis:
 
Josef Fritz: 1h14min47sec (Gesamt 5., AK30 2.)
 
 
Wings for Life World Run – München (7/5/2017)
 
Katrin hat am Sonntag beim Wings for Life World Run in München teilgenommen und ist 27,3km für all jene gelaufen, die es nicht können.
Die Motivation und Stimmung war trotz Dauerregen genial und auch der erste „Halbmarathon-Test“ seit Längerem ist für Katrin toll gelungen (20,5km in 1:33 h)
 
Ergebnis (gelaufene Strecke):
 
Katrin Schmiderer 27,3km
 
 
5000m Bahnlauf Schwaz (30.4.2016)
 
 
Tiroler Meisterschaft über die 5000 Meter auf der Bahn, Austragungsort Schwaz - klar, dass da auch das Happy Fitness 24h Laufteam nicht fehlen durfte.
Los ging's mit den Damen, wo sich unsere Melanie bei ihrem ersten Einsatz für unser Team mit Platz 7 hervorragend schlug.
Im Anschluss der erste Männerlauf, zu dem der Rest unseres Teams - Thomas P., Thomas K., Peter und Josef - eingeteilt war. Josef war der Schnellste in diesem Lauf, und auch Peter, Thomas K. und Thomas P. waren weit vorne zu finden.
Nun wurde es spannend, denn für die Gesamtwertung musste auch noch das Ergebnis des zweiten Laufs abgewartet werden. Es gab zwar noch einige richtig schnelle Zeiten, doch erfreulicherweise behaupteten unsere Läufer ihre Podestplätze - jeweils Rang 3 für Josef (Hauptklasse), Thomas K. (AK35) und Peter (AK40).
 
Ergebnisse:
 
Melanie Klocker: 21min42sec
 
Josef Fritz: 16min43sec (3. Platz gesamt)
Peter Holzknecht: 18min36sec (3. Platz AK40)
Thomas Köll: 19min13sec (3. Platz AK35)
Thomas Pattinger: 19min36sec
 
 
 
Berglauf Terlan - Mölten (23.4.2014)
 
Josef Fritz und Florian Zeisler vom Laufteam Happy Fitness 24h eröffneten am Sonntag die Berglaufsaison mit einem knackigen Berglauf in der Nähe von Bozen - genauer gesagt ging es von der Talsohle in Terlan hinauf zum Bergdorf Mölten. 1050hm auf 9,2km verteilt, klingt gar nicht so schlimm, jedoch verteilte sich die Steigung recht ungleichmäßig, und insbesondere im Mittelteil waren ein paar ganz giftige Rampen zu überwinden. Im stark besetzten Starterfeld konnten sich beide unsere Läufer super in Szene setzen. Florian stellte seine Bombenberglaufform unter Beweis, indem er glatt in der Spitzengruppe mit der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Südtiroler Berglaufelite mitmischte - bereits nach 52:08min war er auf Gesamtrang 4 im Ziel! Auch Josef fand einen guten Rhythmus und erreichte das Ziel nach 56:38min auf Gesamtrang 9. In den jeweiligen Altersklassen sprang damit Rang 2 bzw. Rang 3 heraus.
 
Ergebnisse (9,2 km – 1050 hm):
Platz 4: Florian Zeisler (52:08 min)
Platz 9: Josef Fritz (56:38 min)
 
 
 
Mailand Marathon (2.4.2017)
 
Schon seit geraumer Zeit fieberten Peter Holzknecht, Florian Zeisler, Thomas Köll, Josef Fritz und Matthias Schiechtl vom Laufteam Happy Fitness 24h diesem Saison-Highlight entgegen - dieses Wochenende war es endlich soweit mit dem Mailand Marathon. Stressfreie Anreise am Samstag, Besuch der Marathon-Expo und noch leckeres Essen - das übliche Programm für einen Marathon-Vortag eben.
Das Rennen am Sonntag verlief dann für Peter, Florian, Thomas und Josef nahezu perfekt und es gab Ergebnisse teils deutlich unter den anvisierten Wunschzeiten! Gute Einteilung der Kräfte mit starken zweiten Hälften bedeuteten persönliche Bestzeiten für Florian (der sogar einen sehr deutlichen Negativ-Split lief, d.h. zweite Hälfte schneller als die erste Hälfte),
Thomas und Josef, und auch Peter blieb deutlich unter der magischen 3-Stunden Marke. Für Matthias, der schon leicht angeschlagen ins Rennen ging, lief es leider nicht ganz nach Wunsch: Nach Kilometer 30 siegte die Vernunft und er beendete das Rennen vorzeitig - Marathon kann hart sein, doch die nächste Chance kommt bestimmt.
Alles in allem ein tolles Wochenende, und nach den super Ergebnissen sind wir Läufer top motiviert und freuen uns schon richtig auf die weitere Lauf-Saison!
 
 
 
Ergebnisse:
 
Josef Fritz - 2h35min19sec (Platz 26 bei über 5300 Finishern!)
Florian Zeisler - 2h47min49sec (Platz 74)
Peter Holzknecht - 2h56min46sec (Platz 168)
Thomas Köll - 3h01min39sec (Platz 289)
 
 
 
Marktlauf Kremsmünster (2/4/2017)
 
 
Ein schneller Lauf versprach der Marktlauf in Kremsmünster an diesem Wochenende zu werden, denn eine vermessene 10km-Strecke und ein stark besetztes Läuferfeld warteten. Nur die hohen Temperaturen von über 20°C, windige Abschnitte und kleine Steigungen erschwerten das Laufen.
Georg Rosensteiner vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h konnte sich dennoch bereits zu Beginn im Spitzenfeld halten, lief ein hohes Tempo und kam am Ende nach starken 34:43min ins Ziel. Das ergab den 7.Gesamtrang und ein Podestplatz in der Altersklasse.
Die schnelle Zeit lässt Freude auf eine schnelle Frühjahrssaison zu und Georg war froh über diesen Formtest in Oberösterreich.
 
Ergebnis (10km):
34:43 min – Georg Rosensteiner (Platz 3 AK)
 
Frühlingslauf Innsbruck, 1.4.2017
 
Katrin war am 1.4. 2017 beim alljährlichen Start in die Laufsaison im Rahmen des Innsbrucker Frühlingslaufes dabei. Bei idealem Laufwetter suchte sie sich die 10km unter vielen angebotenen Distanzen aus und genoss diese auch ohne Zeitnehmung.
Im Ziel gab es zur Belohnung Joghurts, Latella und einen frühlingshaften Blumengruß. So kommt Motivation für weitere Läufe auf!
 
Ergebnisse (ohne Zeitnehmung):
Katrin Schmiderer – 10km
 
 
 
 
Sorger Graz Halbmarathon - 26.03.2017
 
3 Mitglieder des Happy-Fitness-24h-Laufteams begaben sich vergangenes Wochenende in die steirische Landeshauptstadt, um unter Wettkampfbedingungen die Form für die bevorstehende Frühjahrssaison zu testen. Im Rahmen der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Halbmarathon starteten Nadia Parth, Georg Rosensteiner und Thomas Pattinger über die verkürzte Distanz von 7 km.
 
Georg Rosensteiner konnte mit 23:58 min eine beachtenswerte Zeit erzielen, Thomas Pattinger bewältigte die Strecke in 27:06 min. Nadia Parth komplettierte mit 43:56 min das Ergebnis.
 
Ergebnisse (7km):
23:58 min - Georg Rosensteiner
27:06 min - Thomas Pattinger
43:56 min - Nadia Parth
 
 
3. Bewerb der Winterlaufserie zum Vienna City Marathon - 12.03.2017
 
Knapp 1000 Läufer fanden sich in der Praterhauptallee bei sonnigem aber auch windigem Frühlingswetter ein, um eine 7-km-Runde je nach Lust, Laune und Durchhaltevermögen 1 bis 4 x zu absolvieren.
Thomas Köll vom Happy-Fitness-24h-Laufteam entschied sich nach dem Motto "All you can run" für die 28 km und verfehlte in 1:56:15 h als 11. unter 175 Teilnehmern die Top Ten nur knapp.
 
 
Ergebnis (28km):
Platz 11 - Thomas Köll 1:56h
 
 
 
Messelauf Ried (12/3/2017)
 
Die Messestadt Ried war am 12.März 2017 Schauplatz eines verwinkelten und sehr windigen 10km Laufes, bei dem sich ca. 500 TeilnehmerInnen – unter ihnen zwei HAPPY FITNESS 24h Athleten – einem ersten Tempotest in diesem Jahr stellten.
Benedikt und Georg Rosensteiner liefen hierbei auf einem 2km-Rundkurs rund um und durch die Messehallen und versuchten beim Kampf gegen den Wind das Tempo hoch zu halten.
Am Ende kam Georg nach 35:17min auf Platz 8 ins Ziel, Benedikt folgte nicht weit dahinter nach 36:27min auf Platz 18. Obwohl die Beine am Ende schwer wurden und die Sekunden verronnen, so war es dennoch ein gelungener Testlauf.
 
Ergebnis (10km):
35:17min – Georg Rosensteiner (Platz 8)
36:27min – Benedikt Rosensteiner (Platz 18)
 
 
 
 Crosslauf Frohnleiten - 26.2.2017
 
Was wäre besser geeignet für einen frühlingshaften Sonntag im Februar als ein interessanter Crosslauf?
6 anspruchsvolle Runden (ca. 9km) durchs Sport- und Freizeitzentrum Frohnleiten, die es mit Sandplatz, Schotter und vielen Steigungen in sich hatten, wurden bewältigt.
Benedikt Rosensteiner vom HAPPY FITNESS 24h Laufteam tat dies in einer Zeit von 35min48sek und sicherte sich damit den 5. Platz (3.AK).
 
Ergebnis (9km):
Platz 3 (AK) - Benedikt Rosensteiner 35:48min
 
Tiroler Meisterschaften im Crosslauf – Kramsach 26.2.2017
 
Bei recht frühlingshaften Verhältnissen ging am Sonntag die Tiroler Meisterschaft im Crosslauf in Kramsach am Reintaler See über die Bühne.
5 Läufer des Laufteams Happy Fitness 24h wollten es auch wissen und gingen auf der Langdistanz an den Start. Wie es sich für einen Crosslauf gehört, war auf der Strecke alles dabei: kurze Anstiege, steile Abwärtspassagen, Schnee, Eis und viel Schlamm und „Letten“. Hat man den Respekt vor den rutschigen Passagen erst mal abgelegt, kann das durchaus ganz spaßig sein. Und auch mit ihren Leistungen konnten alle unsere Läufer sehr zufrieden sein.
In der M40 gab es sogar einen Doppelsieg für unser Team: Peter darf sich über den Tiroler Meistertitel und Charly über den Vizemeistertitel freuen! Florian holte sich Platz 3 in der M35, und in der Teamwertung schnappten sich unsere Läufer die Silbermedaille.
 
 
 
Ergebnisse (8,4km):
 
Josef Fritz – 32:40min
Florian Zeisler – 34:43min (3. Platz AK35)
Matthias Schiechtl - 34:49min
Peter Holzknecht – 34:52min (1. Platz AK40)
Charly Jäger – 35:46 (2. Platz AK40)
 
 
 
 
Giulietta&Romeo Halbmarathon in Verona (12.2.2017)
 
Ein tolles und erfolgreiches Wochenende in Verona verbrachte Josef Fritz vom Laufteam Happy Fitness 24h.
Bereits laufhungrig und in Vorfreude auf die neue Saison, kam dieser große, äußerst stark besetzte Halbmarathon gerade richtig. Ein geniales Gefühl, endlich wieder einmal mit kurzer Hose und T-Shirt auf nicht-rutschigem Untergrund richtig Gas geben zu können! Für eine schnelle Zeit sprachen für Josef die idealen äußeren Bedingungen (perfekte Temperatur und windstill) und viele ähnlich starke Konkurrenten zur gemeinsamen Tempoarbeit, dagegen die wohl etwas exzessive Anhäufung von nicht unbedingt laufspezifischen Wintersportaktivitäten im Trainingsalltag der letzten Wochen.
Doch viel Sinnieren bringt eh nichts, es wurde einfach gerannt, was die Beine hergaben. Der Blick auf die Uhr im Ziel war dann umso erfreulicher: Persönliche Bestzeit und mit 1h14min28sec das erste Mal unter 75 Minuten geblieben! Damit Platz 36 bei über 5000 Startern!
 
Ergebnis (Halbmarathon – 21.1km):
Josef Fritz – 1:14.28h (Platz 36)
 
 
Crosslauf in Gnadenwald - 4.2.2017
 
Bei der 2. Station des TLV Crosslauf-Cups am Samstag in Gnadenwald bot sich eine gute Gelegenheit wieder einmal eine schnelle Einheit zu absolvieren und ein paar Punkte
für die Gesamtwertung im Cup zu sammeln.
Aufgrund der selektiven Strecke und der wechselnden Bodenbeschaffenheit mit Eis, Schnee, Matsch und Asphalt, war
vor dem Start nicht nur Aufwärmen angesagt, sondern auch die richtige Schuhwahl zu treffen.
In einem kleinen aber erlesenen Teilnehmerfeld waren die 8.800 Meter (4 Runden á 2.200 M) sehr kurzweilig und auch gleich absolviert und so konnte ich eine Zeit von 36:35 min erreichen.
 
Mit den wechselnden Bedingungen am besten zurechtgekommen ist Roman Kessler, der einen ungefährdeten Sieg in 30:53 einfahren konnte.
Eine Labung an der vom Veranstalter gebauten Schneebar mit Kuchen und Tee haben sich dann alle redlich verdient.
 
Ergebnis (8,8km Crosslauf):
Platz 4 (AK) - Charly Jäger in 36:35min
 
 
 
Runningraz Crosslauf 22.01.2016
 
Bei winterlich, eisigen Bedingungen wurde heute am USI Gelände der steirischen Landeshauptstadt ein anspruchsvoller Crosslauf ausgetragen. Kurfristig wurde noch die Strecke geändert, da manche
Abschnitte selbst mit Spikes nicht zu bewältigen gewesen wären.
So absolvierten die Teilnehmer des Hauptlaufes 6 Runden und ca. 8 km mit vielen Kurven und knackigen Anstiegen.
 
Benedikt Rosensteiner vom HAPPY FITNESS 24h Laufteam nützte das schöne Winterwetter für eine Tempoeinheit und belegte schlussendlich, in einem starken Feld, den guten 25. Rang (21AK).
 
Ergebnis (8,4km):
Benedikt Rosensteiner - 32:27 min
 
 
Schildorn Dreikönigslauf - 6.1.2017
 
Warm anziehen mussten sich die TeilnehmerInnen des diesjährigen Dreikönigslaufs am 06.01.2017 in Schildorn (OÖ). Bei frostigen -16°C aber strahlendem Sonnenschein starteten mehr als 200 SportlerInnen ins neue (Lauf)Jahr.
 
Vom Happy Fitness Laufteam nahm Thomas Pattinger die 10 km Distanz in Angriff. Die hügelige Strecke mit etwa 200 hm hatte nicht nur aufgrund des schneeglatten Untergrunds ihre Tücken zu bieten, konnte von Thomas jedoch in 38:38 Min bewältigt werden. Dies brachte ihm den dritten Gesamtrang ein.
 
Ergebnis 10 km/200 hm:
 
Platz 3: Thomas Pattinger in 38:38 Min
 
 
Silvesterlauf Innsbruck – 31/12/2016
 
Der Innsbrucker Silvesterlauf hat als Jahresabschluss bereits Tradition. In der Innsbrucker Altstadt wurden hierbei wieder 5,6km in zwei Runden zurückgelegt und gemeinsam mit ca. 800 anderen LäuferInnen wollte auch das Laufteam HAPPY FITNESS 24h das Jahr sportlich ausklingen lassen.
Und hierbei waren sie in einem sehr stark besetzten Feld weit vorne zu finden.
Am schnellsten ins Ziel auf den Innsbrucker Marktplatz fand Georg Rosensteiner, der nach 18:31min auf Platz 11 finishte, knapp vor Tom Thalhammer (Platz 16) und Josef Fritz (Platz 17). Auch die weiteren Laufteam-Läufer schlugen sich hervorragend und sorgten dafür, dass unter den Top45 gleich neun Happy Fitness-Starter waren.
 
So gelang ein toller Ausklang des alten und ein guter Start ins Neue Jahr 2017.
 
Ergebnisse (5,6km):
 
Platz 11: Georg Rosensteiner – 18:31min
Platz 16: Tom Thalhammer – 18:48min
Platz 17: Josef Fritz – 18:54min
Platz 30: Matthias Schiechtl – 19:53min
Platz 31: Benedikt Rosensteiner – 19:55min
Platz 40: Peter Holzknecht – 20:27min
Platz 44: Thomas Pattinger – 20:40min
Platz 45: Thomas Köll – 20:51min
Platz 45: Charly Jäger – 20:51min
Platz 73: Ulricht Prader – 22:01min
 
 
Kolsassberg-Run 4.12.2016
 
Berglauf im Winter? Kein Problem bei den derzeitigen Bedingungen und vor allem für das Laufteam HAPPY FITNESS 24h. Daher war die Teilnahme am traditionellen Kolsassberg-Run im Tiroler Unterland Pflicht.
Auf knapp 5km Länge durften sich die 200 TeilnehmerInnen der Herausforderung Berg stellen und dabei 590hm überwinden. Das Laufteam war in diesem international extrem stark besetzen Rennen (unter andem die Berglaufweltmeisterin Andrea Mayer) weit vorne zu finden.
Florian Zeisler schaffte es in einer Zeit von 26:45min in die Top Ten (Platz 9), knapp gefolgt von Josef Fritz auf Platz 12 (27:37min). Ebenfalls unter eine halben Stunde blieb Georg Rosensteiner in 29:21min und auch Thomas Köll braucht nur unwesentlich länger (30:35min).
Somit zeigten die Läufer, dass sie auch spät im Jahr fit und im Training sind.
 
Ergebnisse (5km; 590hm )
Platz 9: Florian Zeisler – 26:45min
Platz 12: Josef Fritz – 27:37min
Platz 23: Georg Rosensteiner – 29:21min
Platz 27: Thomas Köll – 30:35min
 
 
 
Überetscher Paarlauf (31.07.2016)
 
Ein Lauf zu zweit: Nur paarweise konnte der traditionelle Überetscher Paarlauf in Kaltern/Südtirol absolviert werden und daher lief Georg Rosensteiner vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h gemeinsam mit seiner Schwiegermutter Lea. Und das sehr erfolgreich!
Nach abwechslungsreichen knapp 7km mit einem sehr steilen letzten Kilometer konnte Georg in einem stark besetzten Rennen nach 23min auf Platz 8 ins Ziel laufen. Lea schaffte eine neue persönliche Bestzeit und vervollständigte nach 33min die Teamwertung.
So gewannen die beiden überlegen ihre Kategorie und freuten sich über große Obst- und Präsentkörbe!
 
Ergebnis (6,7km; 300hm ):
Platz 1: Lea Platter/Georg Rosensteiner 56:10min
 
Einzel:
Platz 8: Georg Rosensteiner in 23:01min
 
 
Vertical Innsbruck (29.10.2016)
 
Bei der Premiere des 1. SPORTLER Vertical Innsbruck durfte das HAPPY-FITNESS-24h-Laufteam natürlich nicht fehlen. Thomas Köll nahm den Kampf gegen den Berg über kurze 3,6 km, dafür aber heftige 1045 Höhenmeter von der Hungerburg über den Seilbahnsteig auf die Seegrube auf sich.
Immerhin Rang 67 in 51:43 min (mit bescheidenen Rückstand von knapp 15 min auf Sieger David Thöni aus Südtirol) unter 115 "Kraxlern" eines äußerst stark besetzten Teilnehmerfeldes, darunter viele Vertical-Spezialisten aus Südtirol, war das Ergebnis eines Ausfluges auf die Innsbrucker Nordkette bei herbstlichem Traumwetter.
 
 
Eibseelauf (30.10.2016)
 
Zwei Läufer vom Laufteam Happy Fitness 24h - Thomas Köll und Josef Fritz - machten sich am 30.10. auf den Weg nach Grainau bei Garmisch. Warum? - Na, um unseren Bayrischen Nachbarn beim Eibseelauf am Fuße des Zugspitzmassivs zu zeigen, dass auch wir Nordtiroler schnell laufen können! Halb Berg-, halb Crosslauf führte die Strecke über naturbelassene Spazier- und Wanderwege hinauf zum 250 Meter über dem Talkessel gelegenen Eibsee. Josef und Thomas schlugen sich wacker und holten Silber und Bronze in der jeweiligen Altersklasse.
 
Ergebnis (AK; 12,2km wellig):
Platz 2 – Josef Fritz in 48:56min
Platz 3 – Thomas Köll in 53:13min
 
 
 
PillerseeTal (26.10.2016)
 
Vier Läufer des Happy-Laufteams nutzten den Nationalfeiertag, um sich im Pillerseetal sportlich zu betätigen. Bei kühlen Temperaturen und leichtem Nieselregen galt es die Halbmarathondistanz von 21,1 km rund um die Buchensteinwand gespickt mit ca. 350 hm über Rad- und Forstwege schnellstmöglich zu absolvieren. Sowohl im Einzelbewerb als auch in der Staffel waren dabei die Athleten vom Happy Fitness Laufteam äußerst erfolgreich.
 
Charly Jäger bewältigte die anspruchsvolle Strecke im Alleingang in einer Zeit von 1:26:16 und wurde damit hervorragender Zweiter in seiner Altersklasse.
 
In der Staffel machte Josef Fritz den Anfang und legte mit einer starken Leistung über die erste Teilstrecke den Grundstein für den späteren Erfolg. Thomas Pattinger übernahm das zweite Teilstück und konnte sich von den weiteren Staffeln bereits etwas absetzen. Als dritter Läufer baute Thomas Köll den Vorsprung noch weiter aus, sodass erneut Thomas Pattinger auf dem letzten kurzen Teilstück ungefährdet den Sieg für das Team einfahren konnte. Zu dritt wurde die Strecke schließlich in einer Zeit von 1:20:12 absolviert, was den Gesamtsieg in der Staffelwertung bedeutete.
 
Ergebnisse (21,1 km, 350 hm):
 
Platz 1 (Staffel) - Josef Fritz, Thomas Köll, Thomas Pattinger in 1:20:12 h
 
Platz 2 (AK II) - Charly Jäger in 1:26:16 h
 
 
 
 
Trail Amadeus (22./23.10.2016)
 
Wer urbanes Flair, wunderschöne Landschaften und giftige Trails unter einen Hut bringen möchte, der ist beim über zwei Etappen gehenden
Trail Amadeus genau richtig. Auch für Peter Holzknecht vom HAPPY FITNESS 24h Laufteam war dies Ansporn genug um sich in Salzburg unter
den Geländelaufspezialisten zu beweisen.
Am 1. Tag galt es beim Festungstrail über 2 Runden durch die Salzburger Altstadt um und auf den Mönchs- und Festungsberg mit Ziel auf der
Festung selbst ca. 15 KM mit 570 HM zu überwinden. Trotzdem sich Peter an diesem Tag etwas zurückhielt, konnte er als gesamt 27. von ca.
200 Teilnehmern die Ziellinie überqueren.
Der zweite Tag hatte es so richtig in sich: Beim Gaisbertrail (22KM-1135HM) mußten mit dem Kapuzinerberg(1.718 Stufen!), dem Kühberg und dem Gaisberg gleich 3 längere Anstiege bewältigt werden. Auf der Gaisbergspitze angelangt wartete ein abenteuerlicher wie rasanter Downhill, um über Aigen wieder zurück auf den Salzburger Kapitelplatz zu gelangen.
Peter konnte seine Aufholjagd erfolreich gestalten und machte noch 3 Plätze gut.
Fazit: Ein sehr empfehlenswerter und gut organisierter Bewerb!
 
Ergebnis (2 Tage – 37km; 1700hm ):
 
Peter Holzknecht – 3:35h (Platz 24)
 
 
 
 
KaiserMarathon und Trailmarathon-Meisterschaften (8.10.2016)
 
 
Äußerst erfolgreich und mit einer Flut von Medaillien endete der Kaisermarathon im Rahmen der Tour de Tirol im Schneetreiben am Gipfel der Hohen Salve für das HAPPY FITNESS 24h Laufteam.
Thomas Köll, Peter Holzknecht und Florian Zeisler standen zusammen mit knapp 1000 Startern in Söll am Start des zu Recht als (weltweit) einer der schönsten und selektivsten Bergmarathons betitelten Kaisermarathons. Nach 42,2 kräfteraubenden Kilometern und 2345 Höhenmetern durfte sich Peter Tiroler Meister im Bergmarathon in seiner Altersklasse nennen (und gleichzeitig 3. der Österreichischen Meisterschaften), für Thomas gab es in seiner Klasse Silber, Bronze ging an Florian.
Zusammen wurden die drei Herren Tiroler Vizemeister, österreichweit wurde das Stockerl mit Platz 4 knapp verfehlt.
 
Ergebnisse (42,195km; 2345hm ):
 
Team Happy Fitness:
Platz 2 – Tiroler BergmarathonMeisterschaften
Platz 4 – Österreichische BergmarathonMeisterschaften
 
Einzelergebnisse (und Alterklasse):
 
Thomas Köll – 4:24h Österreichische Meisterschaften Platz 4; Tirol 2.
Peter Holzknecht – 4:31h Österreichische Meisterschaften Platz 3; Tirol 1.
Florian Zeisler – 5:07h Österreichische Meisterschaften Platz 7; Tirol 3.
 
 
 
Volderer Geländelauf (1.10.2016)
 
Drei tapfere Jungs des Laufteams Happy Fitness 24h stellten sich am 1.10. den herausfordernden 6km des Volderer Geländelaufs. Strecke setzt sich aus drei Runden zusammen. Die Runde ist anspruchsvoll, weil die Steigung gleich zu Beginn eine starke Schwankung der Steilheit aufweist. Anschließend folgen leicht wellige Flach- und Abwärtspassagen, die für eine Top-Platzierung mit Vollgas gelaufen werden müssen. Spätestens in der dritten Runde dauert die Erholung nach der steilen Passage länger.
Die drei Läufer des Laufteams Happy Fitness 24h teilten sich ihre Kräfte gut ein und spielten ihre Stärken aus. So hüpfte Florian wie eine Gazelle in der ersten Hälfte an Läufern des Spitzenfeldes vorbei, während Matthias und Thomas den Turbo im flachen Terrain und bergab mit Hilfe der Schwerkraft zündeten. Vereinsintern war es bis zum Schluss ein spannender Kampf zwischen Florian und Matthias, die sich immer wieder im Gesamtrang zwei bzw. drei abwechselten. In der letzten Runde sah dann Florian im spiegelnden Glas des PORG Volders Matthias von hinten heranstürmen. Er konnte aber mit eisernen Willen zwei Sekunden ins Ziel retten. Unweit dahinter erreichte
Thomas das Ziel, der sich das Rennen ebenso super eingeteilt hat.
Es waren viele spannende Momente, welche den Läufern lange in Erinnerung bleiben werden.
Herzliche Gratulation den drei Läufern des Laufteams Happy Fitness 24h und an das Organisationsteam des Berglaufteam Volders!
 
Ergebnisse (6km wellig):
 
Platz 3 (1. M30) - Florian Zeisler in 24:10 min
Platz 4 (2. M30) - Matthias Schiechtl in 24:12 min
Platz 8 (3. M30) - Thomas Köll in 25:50 min
 
 
 
Rote-Nasen-Lauf Baggersee Innsbruck (2.10.2016)
 
Für den guten Zweck ist das Laufteam immer bereit die Schuhe zu schnüren und so ließen sich diesen Sonntag Georg und Nadia auch nicht vom einsetzenden Regen stoppen.
Der Baggersee in Innsbruck war Schauplatz für einen Rote-Nasen-Lauf und die beiden LäuferInnen vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h liefen mit Begeisterung einige Runden. Neben einer Startspende bekommen die Roten Nasen für jede gelaufene Runde Geld. Und so wurde dann doch noch die ein oder andere Runde mehr absolviert.
So lässt sich Training und etwas Gutes tun leicht verbinden.
 
 
Berlin Marathon (25.9.2016)
 
Berlin, sonntagmorgens, rund ums Brandenburger Tor, ein unheimliches Knistern liegt in der Luft, angestaute Energie, Vorfreude und Motivation von fast 40,000 Laufhungrigen. Und dann geht's los, wie ein kleiner Fisch in einem riesigen Strom wirst du dahingetrieben. Ein irres Gefühl. Du rennst, eigentlich schneller als geplant. Aber in der Masse geht's so leicht dahin. Auch bei der Halbmarathonmarke fühlt es sich noch locker an.
Aber dann wird's plötzlich zäh, das Anfangstempo war doch flott. Kein gleichmäßiger Strom mehr, du läufst nur mehr gegen dich selber. Die verhältnismäßig fitteren Läufer - hoffentlich auch du - machen Platz um Platz gut, andere kämpfen, von Krämpfen geplagt, um den Verbleib im Rennen. Dann endlich, endlich Kilometer 40. Ein letzter Kraftakt, Emotionen pur, und du bist überglücklich im Ziel.
So ergangen Josef Fritz und Ulrich Prader vom Laufteam Happy Fitness 24h letzten Sonntag. Josef bei seinem Marathondebüt in starken 2h43min41sec, Ulli in soliden 3h20min15sec. Unbedingt wiederholenswert.
 
Ergebnis (Marathon):
Josef Fritz: 2:43h
Ulrich Prader: 3:20h
 
 
Innsbrucker Nightrun (24.9.2016)
 
Die Innsbrucker Altstadt in einer lauen Herbstnacht war Schauplatz des diesjährigen Innsbrucker Nightruns. Mehr als tausend TeilnehmerInnen ließen sich dieses Event nicht entgehen und genossen auf einer 4,2km Runde eine mit Lampen erleuchtete Strecke.
Das Laufteam HAPPY FITNESS 24h war mit einigen LäuferInnen am Start und schlug sich herausragend.
Über die Halbmarathon-Distanz war der Sieg den kenianischen Topläufern nicht zu nehmen, aber direkt dahinter konnte sich Georg Rosensteiner in tollen 1:17h als bester Österreicher positionieren! Mit Magenproblemen eine gute Zeit erreichte auch Peter Holzknecht, der nach 1:25h ins Ziel kam.
Bei Fitnesslauf über 4,2km war das Laufteam in großer Zahl ganz vorne zu finden. Bei den Damen kamen Katrin, Rosi und Iris in der gleichen Laufzeit auf Platz 2 ins Ziel und bei den Herren war Tom nur knapp hinter dem Sieger. Matthias komplettierte mit Platz vier ein tollen Mannschaftsergebnis.
Beim Volkslauf vertrat Nora das Laufteam und finishte nach knapp 53min.
 
Insgesamt ein tollen Laufevent, bei dem das Laufteam insgesamt auch seine Stärke zeigen konnte!
 
Wir gratulieren!
 
Ergebnisse:
 
Fitnesslauf (4,2km):
Platz 2: Tom Thalhammer – 14:18min
Platz 4: Matthias Schiechtl – 15:11min
 
Platz 2: Iris Thalhammer – 17:39min
Platz 2: Katrin Schmiderer – 17:39min
Platz 2: Rosi Schönhuber – 17:39min
Platz 93: Nadia Parth – 24:47min
 
Volkslauf (8,4km):
Platz 85: Nora Holzknecht – 53:01min
 
Halbmarathon (21,1km):
Platz 6: Georg Rosensteiner – 1:17h
Platz 15: Peter Holzknecht – 1:25h
 
 
Stallenalmlauf (18.9.2016)
 
Der Berglauf auf die Stallenalm in Vomp fand nicht nur bei idealen Temperaturen statt, sondern brachte auch einen tollen Erfolg für das Laufteam HAPPY FITNESS 24h.
Die 560 Höhenmeter und 6,8 Kilometer vom Start bis ins Ziel auf der Stallenalm konnte Florian Zeisler nicht nur als Tagesschnellster mit einer Zeit von 32 min 21 bewältigen, sondern diese Zeit stellt auch den neuen Streckenrekord dar. Auf der Strecke ließ Florian die gesamte Konkurrenz hinter sich und gewann überlegen.
 
 
Ergebnis (6,8km; 560hm ):
Platz 1: Florian Zeisler – 32:21min
 
 
 
Seven Summits Schröcken (10.9.2016)
 
Ein ganz besonderes Laufabenteuer in und um Schröcken in Vorarlberg ließ sich Thomas Köll vom Laufteam HAPPY FITNESS 24 h nicht entgehen. Bei besten sommerlichen Bedingungen galt es in der traumhaften Bergwelt um den Wintersportort sieben Gipfel, verteilt auf 50 km mit 4500 Höhenmetern, laufend - und wie sich später erwartungsgemäß zeigen würde mehr gehend - zu bezwingen.
Die ersten der ca. 300 Wagemutigen gingen bereits um 2 Uhr nachts an den Start, ein überschaubares Grüppchen an Läufern, nach Frühstück am Start und mit Unmengen an Riegeln, Gels und Landjägern bepackt, verließ dann um 7 Uhr Schröcken, zunächst gemütlich bergab talauswärts, aber bald bergauf Richtung Biberacher Hütte zum ersten Gipfel, die Hochkünzelspitze.
Nach Rothorn und Hochberg, teils quer durch hochalpines und auf nicht vorhandenen Wegen steil bergauf, stand mit dem mehr als 2600 m hohen Braunarl das "Dach der Tour" auf dem Programm. Über teilweise seilversicherte, felsige Kletterpassagen ging es bergab, am romantischen Putzensee vorbei auf den Mohnenfluh und nach einer XXL-Portion Erbsensuppe an der Verpflegungsstelle auf die Juppenspitze.
Was folgte, waren mehrere längere, gemütlich laufbare Passagen über Salober zum Hochtannbergpass, wo vor dem letzten Berg die Tour-Teilnehmer mit Kuchen bestens versorgt wurden. Der Grat der Höferspitze zog sich dann, nach einem kurzen Regenschauer wolkenverhangen, etwas in die Länge.
Nach knappen 11 Stunden war das Ziel in Schröcken nach einem erlebnisreichen Tag (und eigentlich 8 Gipfeln und ca. 54 km) erreicht.
 
 
 
Füssener Jöchle - Hillclimb (11.9.2016)
 
Der 13. Hillclimb auf das Füssener Jöchle fand letztes Wochenende statt und bot für alle Bergbegeisterte die Möglichkeit möglichst schnell 750 hm und 5,8 km zu bewältigen.
Von den über 100 Startern waren 2 Läufer schneller als der Berglaufspezialist Florian Zeisler vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h. Somit konnte er sich auf der anspruchsvollen Strecke, die meist über einen Steig verlief, den Gesamt 3. Platz mit einer Zeit von 34min39 freuen. Es war landschaftlich und sportlich ein sehr lohnender Ausflug ins schöne Tannheimertal.
 
Ergebnis (5,8km; 750hm ):
Platz 3: Florian Zeisler – 34:39min
 
 
 
Achenseelauf (4.9.2016)
 
Am Sonntag fand am Achensee der traditionelle Achenseelauf statt. Der herrliche Panoramalauf über 23,2 km führt rund um den See und hat es mit vielen Steigungen und schmalen Wegen in sich.
Vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h ließ sich Katrin diesen Lauf nicht entgehen und startete gemeinsam mit ihrer Schwester im Staffelbewerb.
Auch wenn zwischenzeitlich der Urlaub in den Beinen immer wieder grüßen ließ, konnten Katrin und Daniela in der Staffelwertung W-bis75 das Ziel nach 2:03h erreichen und den ersten Platz belegen.
 
 
Ergebnis (23,2km – Staffel):
 
Platz 1: Katrin Schmiderer in 2:03h
 
 
 
Buchsteinwand Bergrennen (3.9.2016)
 
Am Samstag fand in St. Ullrich am Pillersee das 23. Buchsteinwand Bergrennen/lauf statt. Mit von der Partie Florian Zeisler vom HAPPY FITNESS 24h Laufteam, der die 620 hm und 5,7km als Tagesschnellster in 30min 50 sec. bewältigen konnte. Bei den Bikern konnte Manuel Natale niemand das Wasser reichen. Der Wettergott meinte es fast zu gut mit den Bikern und Läufern, denn es war für Anfang September ungewöhnlich warm. Es war eine feine, kleine Veranstaltung mit einem besonders leckeren Kuchenbuffet im Ziel.
 
Ergebnis (5,7km; 620hm ):
 
Platz 1: Florian Zeisler – 30.50min
 
 
 
Rote Nasen Lauf Lans (3.9.2016)
 
In ganz Österreich werden im Laufe des Jahres Benefizläufe für die Roten Nasen Aktion veranstaltet und so dieses Wochenende auch in Lans in Tirol.
Aus diesem Grund nahmen Nora, Peter und Georg vom HAPPY FITNESS 24h Laufteam daran teil.
Auf einem 2km-Rundkurs rund um den Lanser See ging es darum möglichst viele Kilometer zu laufen, denn für jeden gelaufenen Kilometer wird für die Roten Nasen gespendet.
So liefen die drei insgesamt 78km und trotzten der Versuchung bei über 30° in den angrenzenden See zu springen um mit dem Lauftraining auch Gutes zu bewirken.
 
 
Karwendelmarsch (27.8.2016)
 
Am vergangenen Samstag (27.8) fand bei Kaiserwetter der von Scharnitz aus startende Karwendelmarsch statt. Mit von der Partie war auch Peter Holzknecht vom HAPPY FITNESS 24h Laufteam, der versucht möglichst schnell bis zum Achensee zu gelangen.
Drei nennenswerte Anstiege mit insgesamt ca. 2300 HM und etlichen Abwärtspassagen stellten sich den 2500 Teilnehmern auf 52 Km verteilt in den Weg.
Bis zum Kontrollpunkt Eng bei Kilometer 35 lief es bei Peter noch einigermaßen rund und er konnte sich als gesamt 7. in den Top Ten halten.
Beim letzten Anstieg auf den Gramaihochleger schoßen jedoch schwere Krämpfe in seine gesamte Beinmuskulatur und er konnte, trotz mehrmaliger Versuche, die restliche Strecke nur noch gehend bewältigen. Bei dieser 12 Km Wanderung schlug die anfängliche Enttäuschung gleich wieder in große Motivation um, es nächstes Jahr wieder zu versuchen. Dann allerdings bis ins Ziel am Achensee laufend und in einer anständigen Zeit. Dieses Mal mußte er sich mit 6:44h begnügen.
 
Ergebnis: (52km; 2300hm ):
Peter Holzknecht: 221. von 2500 Teilnehmern (61. M40).
Zeit: 6:44,04
 
 
 
Kitzbüheler HornLauf
 
Am Sonntag fand traditionellerweise der 38. Kitzbühler Hornlauf statt. Mit von der Partie war auch Florian Zeisler vom HAPPY FITNESS 24h. Bei tropischen Temperaturen waren 1250 hm und 12,9 km zu überwinden.
Mit seiner Zeit von 1h10min17sec konnte er hinter der Olympia-Starterin Andrea Mayr den Gesamt 13. Platz erlaufen (Bester Österreicher).
In der Altersklasse M35 bedeutete dies zudem den 2. Platz. Die tropischen Temperaturen setzten auch den 7 Kenianern zu, denn die Siegerzeit vom Ndungu Geoffrey Gikuni war mit 1h00min53sec doch deutlich über der 1h-Marke.
 
Ergebnis:
Platz 13: Florian Zeisler - 1:10h
 
 
Roma Night Run
 
Eine gewisse masochistische Ader muss man schon in sich haben, wenn man nach einem harten Rennen vor zwei Tagen, einer extrem unruhigen Nacht im Nachtzug und untertags intensivem Rom-Sightseeing bei einer Affenhitze immer noch nicht genug hab und sich freiwillig unter eine Meute von über 1000 Läufern zum Start des Rom-Nachthalbmarathons mischt. Aber Josef Fritz vom Laufteam Happy Fitness 24h sind solche Sachen zuzutrauen.
Und interessanterweise lief es sogar gut. Auf der harten, verwinkelten Strecke durchs nächtliche Rom musste Josef in einer wahren Hitzeschlacht (selbst spät abends noch über 25°C!) nur vier Läufern den Vortritt lassen und finishte nach 1h17min22sec als Sieger seiner Altersklasse.
Bei der anschließenden Pastaparty wurden die Speicher wieder mit Nudeln und vor allem literweise isotonischen Getränken aufgefüllt sowie das einzigartige italienische Flair genosssen.
 
Ergebnisse:
Platz 5: Josef Fritz - 1:17h
 
 
 
 
 Astenlauf (24.08.2016)
 
Am Mittwoch den 24.08.2016 fand der 34. Astenlauf (www.astenlauf.de) gleich hinter der Kufsteiner Grenze in Flintsbach statt. Bei diesem Berglauf mussten 652 hm und ca. 6,5 km bewältigt werden. Trotz des aussergewöhnlichen Termins unter der Woche fanden sich 180 Starter ein. Mit von der Partie waren auch 2 Läufer vom HAPPY FITNESS 24h. Florian Zeisler erreichte mit der Zeit von 31min 05 den 2. Gesamtrang, Josef Fritz konnte mit 32min23 den starken 5. Gesamtrang erlaufen. Beide konnten sich in ihren Altersklassen (Josef Fritz M30 und Florian Zeisler M35) gegen die Konkurrenten durchsetzen.
Ein Lob gebührt den Veranstalter für die perfekte Abwicklung der Veranstaltung und der zügig durchgeführten Preisverteilung.
 
Ergebnis:
Platz 2: Florian Zeisler - 31:05min
Platz 5: Josef Fritz - 32:23min
 
Wipptal in Bewegung (21. 8. 2016)
 
Nach ein paar Wochen ohne Wettkämpfe wollte es Josef Fritz vom Laufteam Happy Fitness 24h wieder mal wissen, und zwar beim 10 Kilometerlauf "Wipptal in Bewegung", leicht kupiertes Gelände, ein Profil, das Josef normalerweise liegt. Auch der Sieger der letzten beiden Auflagen dieses Laufs, Markus Mitterdorfer, stand am Start, und so war ein heißer Fight vorprogrammiert. Gleich nach dem Start setzten sich Josef und Markus an die Spitze und bauten den Vorsprung auf das restliche Feld sukzessive aus. Nach der ersten Runde (5km) war überhaupt nicht klar, wer von den beiden schlussendlich das bessere Ende für sich haben würde. Bei km 7,5 ging eine kleine Lücke auf und eine leichte Tempoverschärfung brachte die Vorentscheidung zugunsten von Josef, der damit als Gesamtsieger ins Ziel einlief und mit einer Zeit von 34min55sec sogar noch die 35min Schallmauer knacken konnte. Danach wurde - im gemütlicheren Teil - noch mit den vielen netten Laufkollegen gefachsimpelt, ehe schließlich eine kleine, aber feine Siegerehrung diese gelungene Veranstaltung abrundete.
 
 
 
Ergebnis:
 
Platz 1 - Josef Fritz in 34min55sec
 
 
 
Bergkastel Trophy (15.08.2016)
 
Nauders war Schauplatz der so genannten Bergkastel-Trophy – einem Rennen für RadfahrerInnen und LäuferInnen. Die Biker mussten 12,3 km und 880 hm überwinden, die Läufer 7,9 km und 820hm. Die Strecke führte anfangs auf Asphalt, dann auf einem Schotterweg und über die Schipiste und schlussendlich wieder über eine Forststrasse zur Bergstation. Die Organisatoren dieses sehr anspruchsvollen Berglaufes waren sehr bemüht, eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Leider fanden sich nur sehr wenige Sportler ein, die sich dieser Herausforderung stellen wollten.
Vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h war Florian Zeisler mit von der Partie und konnte in der Gesamtwertung hinter dem Engländer Martin Cox (Zeit 44min55sec) den 2. Gesamtrang erlaufen. In der AK Master I war er mit der Zeit von 45min42sec siegreich.
 
Ergebnis (7,9km; 820hm):
 
Platz 2: Florian Zeisler in 45:42min
 
 
 
Loder Trophy (13.08.2016)
 
Die 9. Loder Trophy in Fieberbrunn war ein Staffelbewerb mit einem Mountainbiker, der 450 hm und 4,5 km bewältigen musste und einen Läufer, der 580 hm und 4,2 km zu überwinden hatte.
 
Florian Zeisler erkämpfte mit seinem Partner Hannes Wimmer den 2. Platz. Das Duo Dominik Landertinger (Biathlon Weltmeister und Olympa 2.) sowie sein starker Laufpartner Peter Herzog waren heute nicht zu schlagen. Die Laufstrecke bewältige Florian Zeisler in 26 min 17 und war mit dieser Zeit der 2. schnellste Läufer. Lediglich Peter Herzog, der eine Marathonzeit von 2h30 vorzuweisen hat, war um rund 50 sec schneller.
Ein Lob ist auch dem Veranstalter für die perfekte Abwicklung der Veranstaltung auszusprechen.
 
Ergebnis:
Platz 2 - Staffel mit Florian Zeisler in 26:17min
 
 
GanghoferTrail (13.08.2016)
 
Es war einmal als drei ambitionierte Hobbyläufer des Laufteams Happy Fitness 24h den Ganghofer Trail in der Leutasch in Angriff nahmen. Genauer liefen Peter, Thomas und Matthias am Nachmittag des 13.8. rund um Weidach auf kupiertem Gelände durch eine "Bilderbuch-Landschaft" voll von sanften Wäldern, Seen und der felsigen Mieminger Kette im Hintergrund. Dabei bewältigte Peter trotz sehr intensiven Trainings in den letzten Wochen die lange Distanz (21,1km mit ca.300HM) in einer starken Zeit von 1:26:08 und belegte damit den 4. Gesamt- und 2.Klassenrang. Thomas und Matthias wollten sich nicht ganz so lange der Hitzeschlacht (vor allem in Anbetracht der kalten Tage der letzten Woche) stellen und bewältigten die kurze Distanz (8km) ebenso erfolgreich. Matthias erzielte mit einer Zeit von 30:41 den 3. Gesamt- und 1. Klassenrang, Thomas mit einer Zeit von 33:50 den 13. Gesamt- und 3. Klassenrang. Danach gabs noch einen gemütlichen Aufenthalt im Alpenbad Leutasch mit einer Rutsche als Highlight und ein bescheidenes Essen ohne Bier.
 
Ergebnisse:
8km-Lauf:
Platz 3: Matthias Schiechtl - 30:41min
Platz 13: Thomas Pattinger - 33:50min
 
Halbmarathon:
Platz 4: Peter Holzknecht - 1:26h
 
 
Glungezerberglauf 07.08.2016
 
Beim längsten Berglauf Österreichs durfte natürlich das HAPPY FITNESS 24h-Laufteam nicht fehlen. Florian Zeisler und Thomas Köll standen zusammen mit 68 Einzelstartern und 9 2er-Staffeln am Start oberhalb der Karlskirche in Volders, um nach 15,5 km und immerhin 2120 Höhenmetern den Glungezer laufend zu bezwingen. Abwechslungsreich ging es zunächst über Bergstraßen, später über Wald- und Wiesenwege zur Staffelübergabestelle nach Halsmarter. Von dort weg galt es, die nicht enden wollende Skipiste Richtung Tulfein wohl mehr gehend als laufend hinter sich zu bringen um dann endlich das Ziel auf dem noch nebelverhangenem Gipfel des Glungezers zu erreichen.
Florian konnte seine starke Form am Berg erneut unter Beweis stellen und wurde in einem international besetztem Teilnehmerfeld hervorragender 5., Thomas genoss das Rennen etwas länger und wurde immerhin 23.. Den Sieg holte sich der Pole Andrzej Dlugosz in 1:41:25 h bzw. Karin Freitag in 1:57:43 h.
 
Ergebnis:
Platz 5 - Florian Zeisler 1:46:46 h (M30 3.)
Platz 23 - Thomas Köll 2:10:27 h (M30 11.)
 
 
Schlickeralm Lauf (31.07.2016)
 
Im beschaulichen Stubaier Ort Telfes ging am Sonntag ein stark besetzter Berglauf-Weltcup über die Bühne. Mehr als 200 LäuferInnen aus der ganzen Welt versuchten möglichst schnell vom Ort zum Kreujoch auf über 2100m Seehöhe zu kommen. Hierbei galt es auf 11,5km Länge insgesamt 1200hm bergauf zurückzulegen.
Unter den TeilnehmerInnen waren auch vier Läufer des Laufteams HAPPY FITNESS 24h und sie konnten gut mithalten.
Als bester des Team war Florian nach gerade einmal 1:08h als Gesamt.-13. im Ziel und zählte damit zu den besten Österreichern. Peter kam nach 1:14h aufs Kreuzjoch und gewann zudem seine Altersklasse (M40). Georg (1:16h) und Thomas (1:19h) folgten nicht weit dahinter und komplettierten ein starkes Mannschaftsergebnis.
 
Ergebnis (11,5km; 1200hm ):
Platz 13: Florian Zeisler in 1:08h
Platz 24: Peter Holzknecht in 1:14h
Platz 31: Georg Rosensteiner in 1:16h
Platz 44: Thomas Köll in 1:19h
 
Glockner Trail (22.7.2016)
 
Der Großglockner war Schauplatz eines atemberaubenden 50km Berglaufes. Bei diesem hochalpinen Rennen mussten die LäuferInnen nicht nur eine lange Distanz, sondern auch mehr als 2500 Höhenmeter im Aufstieg durch unwegsames Gelände bewältigen.
Vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h waren Benedikt und Georg mit am Start. Von Beginn waren sie bei den Spitzenläufern dabei und konnten ein hohes Tempo laufen.
Nach 5:43h über felsige Blöcke, Schneefelder, Leitern und Wasserfälle finishten die beiden Brüder als 10. in einem international stark besetzten TeilnehmerInnenfeld.
 
 
Ergebnis GlocknerTrail (50km; 2500hm ):
 
Platz 10: Benedikt und Georg Rosensteiner in 5:43h
 
 
Silvretta Run 3000 (16.7.2016)
 
Sommer, Sonne, Schnee und Berge - offenbar die perfekte Kombination für einen Marathon in der atem(be)raubenden Tiroler Bergwelt.
Nach einem sommerlichen Wintereinbruch mit Schneefall unter 2000 m stand ein internationales Teilnehmerfeld mit mehr als 500 Läufern frierend an der Startlinie in Ischgl im Paznauntal. Drei Strecken standen zur Auswahl: 11,2 km, knappe 30 km und die Kategorie Hard, der witterungsbedingt gekürzte Marathon über 37,9 km und immerhin ca. 1500 Höhenmetern.
Mit dabei vom Laufteam HAPPY FITNESS 24h auf der "Fast-Marathondistanz": Thomas Köll. Nach einem mehr oder weniger sanftem Anstieg auf die Heidelberger Hütte ging es mehr stapfend als laufend auf das 2700 m hohe tiefwinterliche Ritzenjoch. Der Veranstalter leistete perfekte Arbeit, teilweise musste die Strecke von 25 cm Schnee freigeschaufelt werden. Zunächst noch über Schneefelder lief das mittlerweile langgezogene Läuferfeld wieder dem Tal entgegen, wo die LäuferInnen noch eine Ehrenrunde um das sommerliche Galtür drehen durften.
 
Ergebnis:
Thomas Köll 3:55:34 h, Gesamtrang 21, 9. M30
 
 
 
Großglockner-Berglauf (17.7.2016)
 
Nur zwei Tage nach dem letzten Rennen und als Abschluss nach einem erfolgreichen Trainingslager in den Kärntner Nockbergen nahmen drei Athleten des HAPPY FITNESS 24h Laufteams am Großglockner Berglauf teil. Ca 13Km und 1400Höhenmeter bergauf trennten Start – und Ziellinie.
Die Beine waren nach den intensiven Tagen schon ein bisschen schwer. Dementsprechend entspannt standen Georg, Peter und Benedikt am Start und genossen bei kühlen Bedingungen einen anspruchsvollen Berglauf ohne Stress und Druck, aber dennoch mit guten Leistungen.
Alle drei schafften auch so genannte „Glockner Heroes“ zu werden und sich damit für das Elite-Lauffeld im nächsten Jahr zu qualifizieren. Diese Ehre wird nur den besten der fast 1500 TeilnehmerInnen zuteil.
 
Ergebnisse (13km; 1400hm ):
Benedikt Platz 53 (19AK) 1:34:23
Peter Platz 64(13AK) 1:36:16
Georg Platz 91 (84AK) 1:40:01
 
 
 
Karwendel-Berglauf (16.07.2016)
 
Der Karwendelberglauf gilt aufgrund der Steilheit als besondere Herausforderung für alle BergläuferInnen. Dieses Jahr musste die Strecke aufgrund des Schnees leicht verkürzt werden, aber dennoch waren auf 10km knapp 13

Heute in deinem
Happy Fitness

Spinningraum

Happy Fitness
Happy Fitness Innsbruck
Mitterweg 21
6020 Innsbruck
+ 43 512 283833