Kommende Laufevents:

 
31.12 Silvesterlauf Innsbruck
 
 

Berichte zu Laufevents

 
Kolsassberglauf 2014
 
Der heurige Kolsassbergrun stand im Zeichen zweier Ausnahmeathleten der internationalen Berglaufszene.
Der Brite Robbie Simpson(Tour de Tirol Sieger 2014) und die mehrfache Welt und Europameisterin Andrea Mayr aus Wien
siegten in überlegener Manier. In 24:01 bzw. 25:44 deklassierten sie ihre Konkurrenten klar und liefen ungefährdeten Siegen entgegen.
Auch unser zahlreich vertretenes HAPPY FITNESS Team sorgte für ansprechende Leistungen.
Josef Fritz lief trotz kürzlich überstandener Magen-Darmgrippe in 28:06 eine neue persönliche Bestzeit!
Auch Thomas Köll konnte diese Strecke noch nie so schnell wie heuer bezwingen. (29:32).
Peter Holzknecht war nach überstandener Krankheit nicht in der Lage seine Form auszuspielen und mußte sich mit einer 30:55
zufrieden geben. Ihm dicht auf den Fersen folgte Charly Jäger in 31:34.
So waren die 5,2 km und ca. 600 Hm auf den Kolsassberg ein mehr oder wenig gelungener Auftakt in die neue Rennsaison.
 
Ergebnisse: Josef Fritz- Ges.: 13. in 28:06
Thomas Köll- 18. in 29:32
Peter Holzknecht- 34. in 30:55
Charly Jäger- 38. in 31:34.
 
 
Nordic Uphill Competition Vöran (9.11.2014)
 
Einen Ausflug ins schöne Südtirol mit einem Berglauf verbunden haben Thomas Köll und Josef Fritz vom Happy Fitness Laufteam letzten Sonntag. Das etwas ungewöhnliche Format (Steckenpflicht sowie Einzelstart) scheint Anklang zu finden, jedenfalls stellten sich knapp 300 Rennwütige der Herausforderung, den steilen Steig über 925 Höhenmeter vom Talboden in Burgstall (zwischen Bozen und Meran) hinauf nach Vöran möglichst schnell zu überwinden. Trotz der in Südtirol bekannten Leistungsdichte können sich die Zeiten unserer beiden Athleten durchaus sehen lassen: Josef schaffte es in 41min46sec ins Ziel, Thomas in 46min42sec. Nachdem in der Zeit bis zur Siegerehrung fleißig weitere Höhenmeter gesammelt wurden, schmeckte die Pasta im Anschluss besonders gut. Als überraschender Abschluss des Tages wurde Thomas glatt noch zum Sieger in der Wertung nach Durchschnittszeit gekürt!
 
 
Salzburger TrailRunning-Festival(25/26.10.2014)
 
Im Rahmen des Salzburger TrailRunning-Festivals lernten die LäuferInnen die Stadt von einer neuen Seite kennen!
An zwei Tagen wurde in und um die Stadt herum gelaufen - über Stiegen, Treppen, steilen Abhängen und kleinen Pfaden.
 
Samstag standen 15km mit 600 Höhenmeter auf dem Programm mit Start am Kapitelplatz (Altstadt) und Ziel auf der Festung Hohensalzburg. Neben Treppen und Spazierwegen, waren auch Wendeltreppen zu belaufen.
Georg Rosensteiner und Thomas Köll stellten sich dieser Herausforderungen und konnten Top-Platzierungen herauslaufen (Platz 12 in 1:12h bzw. Platz 22 in 1:16h).
 
Am Sonntag stand der wohl härteste Halbmarathon Österreichs am Programm mit 1300 Höhenmeter! Der Gaisberg wurde auf schmalen Pfaden, Schlammwegen und Leitern erklommen, um dann auf atemraubenden Downhill-Strecken vom schneebedeckten Berg wieder in die Salzburg Altstadt zu kommen.
Ohne Sturz konnte diese Unterfangen kaum umgesetzt werden und die eine oder andere leicht blutende Schürfwunde trug jeder davon.
Peter Holzknecht lief in einer Spitzenzeit von 2:16h auf Platz 15 (Platz 4 in der Altersklasse!).
Georg und Thomas waren noch gezeichnet von den Strapazen des Vortages und erreichten die Plätze 27 (in 2:25h) und 44 (in 2:30h).
 
In der Kombinationswertung aus beiden Läufen konnte sich Georg in einem top besetzten Läuferfeld (u.a. der 7-fache Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt) Platz 13 sichern. Thomas wurde in der Endabrechnung 22.
 
Ein atemberaubendes Trailspektakel.
 
Ergebnisse:
 
Festungstrail (15km/600hm):
Georg Rosensteiner Platz 12 (1:12h)
Thomas Köll Platz 22 (1:16h)
 
GaisbergTrail (22km/1300hm):
Peter Holzknecht Platz 15 (2:16h)
Georg Rosensteiner Platz 27 (2:25h)
Thomas Köll Platz 44 (2:30)
 
Kombi-Wertung (37km/2000hm):
Georg Rosensteiner Platz 13 (3:37h)
Thomas Köll Platz 22 (3:46h)
 
 
Eibseelauf (26.10.2014)
 
 
Ein feines 12,2km Läufchen hat sich Josef Fritz vom Happy Fitness 24h Laufteam zum Österreichischen Nationalfeiertag ausgesucht: Den Eibseelauf am Fuße des Zugspitzmassivs. Halb Berg-, halb Crosslauf führt die Strecke von Grainau bei Garmisch über naturbelassene Spazier- und Bergwege hinauf zum 250 Meter höher gelegenen Eibsee. Die erste Hälfte in einer größeren Gruppe mit einigen Positionskämpfen laufend, konnte Josef zum Schluss entlang des Seeuferwegs nochmals etwas zusetzen und als Gesamt-5. und schnellster in der AK30 durchs Ziel laufen.
 
Ergebnis:
Josef Fritz, 48min42sec, Platz 5 gesamt (Platz 1 in der AK30)
 
alle Ergebnisse unter:
http://www.eibseelauf.de/Ergebnis_Eibseelauf_2014.pdf
 
 
Volderer Geländelauf
 
Wiese, Schotter, Waldwege und Asphalt wechselten sich beim Volderer Geländelauf 2014 am letzten Samstag ab. Mehr als 6km galt es möglichst schnell zu laufen, wobei bissige Steigungen und Bergabpassagen erschwerend hinzukamen.
Georg Rosensteiner und Peter Holzknecht vom Laufteam Happy Fitness 24h nahmen an diesem Lauf teil und schlugen sich im Tiroler Spitzenfeld (Lauf war auch Finale des Alpencups 2014) toll.
 
Georg wurde Gesamtachter in einer Zeit von 24:02min und Peter folgte nur eine Minute später und konnte in seiner Altersklasse (M40) sogar den dritten Platz belegen.
 
 
Ergebnisse (6km Geländelauf):
24:02min Georg Rosensteiner (Platz 8; AK 5.)
24:53min Peter Holzknecht (Platz 14; AK 3.)
 
 
Kalkkögel-Trophy 2014
 
An den Füßen der Kalkkögel, bei fast perfektem Herbstwetter fand am Samstag, den 27.September 2014 die 1. Kalkkögeltrophy statt.
Der Berglauf mit beinahe 1000 Höhenmeter auf nur 7km führte von Grinzens die Rodelbahn entlang, an der Kemater Alm vorbei bis zur Adolf-Pichler-Hütte.
Frühmorgens stellten sich auch Bergläufer des Laufteams Happy Fitness 24h dieser Herausforderung und liefen tolle Platzierungen heraus.
Peter Holzknecht finishte in 49 Minuten auf Platz 3, dahinter folgten direkt Thomas Köll und Charly Jäger. Mit Georg Rosensteiner und Ulrich Prader fanden sich insgesamt 5 Happy Fitness Läufer unter den ersten acht!
 
Ein tolles Ergebnis bei diesem herrlichen Lauf.
 
Ergebnisse (Berglauf - 7km - 950 Höhenmeter):
Platz 3: Peter Holzknecht 49:46min
Platz 4: Thomas Köll 50:23min
Platz 5: Charly Jäger 50:47min
Platz 7: Georg Rosensteiner 51:32min
Platz 8: Ulrich Prader 54:58min
 
Nightrun Innsbruck (20.9.2014)
 
Ein Laufspektakel vom Feinsten durch die Innsbrucker Innenstadt bei toller Abendstimmung, eine Auswahl an drei verschiedenen Streckenlängen, gleichzeitig Tiroler Meisterschaften im Halbmarathon - klar, dass sich eine starke Abordnung vom Happy Fitness Laufteam dieses Event nicht entgehen ließen. Nora absolvierte eine Runde (4,22km) im Eiltempo und konnte danach den Rest der Gruppe noch lautstark anfeuern. Birgit und Christina bildeten beim Volkslauf über zwei Runden (8,44km) ein schlagkräftiges Team und konnten glatt die Teamwertung der Frauen gewinnen. Josef, Matthias, Peter, Thomas und Ulli maßen sich schließlich beim Halbmarathonbewerb mit den besten Tirolern. Hervorzuheben sind dabei besonders die Meisterschaftsmedaillen im Einzel von Peter und Josef sowie die Silberne in der Teamwertung. Bei all den überzeugenden Leistungen fiel es leicht bei der anschließenden Siegerehrung in den Stadtsälen noch bis spät in die Nacht hinein zu feiern.
 
Ergebnisse:
 
Fitnesslauf (1 Runde):
Nora Holzknecht, 23min01sec
 
Volkslauf (2 Runden):
Birgit Steixner, 36min12sec
Christina Weyrer, 40min10sec
1. Platz in der Klasse W40 durch Birgit Steixner
1. Platz in der Teamwertung der Damen
 
Halbmarathon (5 Runden):
Josef Fritz, 1h16min39sec
Matthias Schiechtl, 1h20min15sec
Peter Holzknecht, 1h21min18sec
Thomas Köll, 1h25min50sec
Ulrich Prader, 1h30min19sec
 
Tiroler Meisterschaften:
Silber M40 durch Peter Holzknecht
Silber im Team
Bronze Allgemeine Klasse durch Josef Fritz
 
 
Wachau Marathon 2014
 
Der Wachauer Marathon gilt als einer der größten und bekanntesten Marathons in Österreich und so lies es sich auch das Happy Fitness Laufteam nicht entgehen mit über 10.000 Teilnehmer an den Start zu gehen. Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen stellten sich Georg Rosensteiner und Nadia Parth der Herausforderung Halbmarathon.
Georgs Jagd auf eine neue Bestzeit war allerdings nach 10km vorbei, er musste mit muskulären Problemen das Tempo reduzieren und spazierte die restliche Strecke gemütlich ins Ziel.
Nadia finishte erstmals in ihrem Leben einen Halbmarathon und schaffte die 21.1km in der tollen Zeit von 2:14h.
 
Alles in allem ein wunderbarer Lauf durch das Donautal entlang herbstlicher Weinberge.
 
Ergebnisse (Halbmarathon):
Nadia: 2:14h
Georg: 2:19h
 
 
Berglauf Masters WM 6.9.2014 in Telfes
 
Die Strecke von Telfes über die Schlickeralm zum Kreuzjoch über 11,5 km und 1.150 Höhenmeter
ist ja als "Schlickeralmlauf" in unseren Breitengraden bekannt.
Neu allerdings das internationale Flair in Telfes. Als Österreicher oder als Tiroler fast ein Exot, da
die Masse von aller Herren Länder kam.
Die Masters-WM (also für die über 35 jährigen) ist ja ein offenes Rennen und kann jeder, der die Altersvorgabe
erfüllt, teilnehmen.
Wenn man die WM also quasi vor der Haustüre hat, war es natürlich fast eine Pflicht sich an den Start zu stellen,
wenngleich die Strapazen des Karwendellaufes noch immer in den Knochen steckten.
Nach der üblichen Dorfrunde in Telfes wird die Strecke dann gleich schwer und über steile Wiesen schraubt sie sich
nach oben. Zwischen Kilometer 3 und 6 wird dann der Begriff des Berglaufes für wahr genommen und ist es dann wirklich
sehr steil und teilweise nicht durchlaufbar.
Ab der Galtalm zeigt sich das Stubaital mit der herrlichen Bergkulisse von seiner schönsten Seite und kommt man auf
den letzten Kilometern zum Kreuzjoch als Berfläufer voll auf seine Kosten.
 
Meine Zeit: 1:23:10, Platz 51 - Klasse M40
 
Gesamtergebnis Masters WM:
http://my3.raceresult.com/details/results.php?lang=de&page=6&eventid=24137&contest=2&name=Ergebnislisten%7CErgebnisliste%20AK&format=view
 
 
Achenseelauf
 
Wie auch im vergangenen Jahr starteten auch heuer wieder einige Läufer des HappyFitness Laufteams beim Achenseelauf am 7.9.2014. 1.600 Läufer waren insgesamt am Start, wovon 200 in Zweierteams als Staffel antraten und der erste Läufer die 14 km lange Strecke von Pertisau nach Achenkirch, der zweite 9,2 km von Achenkirch über einen Trail zur Gaisalm und zurück nach Pertisau lief.
Bei überraschend strahlendem Sonnenschein gingen um 10 Uhr jeweils die Startläufer der beiden Staffelteams, Birgit Steixner und Matthias Schiechtl, in Pertisau ins Rennen. Matthias übergab nach einer guten Leistung nach 53,29 Minuten in Achenkirch an Markus Weyrer, welcher dann über den Trail bis nach Pertisau noch 2 Plätze aufholte. Die beiden wurde somit in ihrer Klasse als auch in der Gesamtwertung der Staffeln Dritter.
 
Die Übergabe der Damenstaffel von Birgit Steixner an Christina Weyrer nach 1 Stunde 4 Minuten war der Grundstein für den 2. Rang bei den Damenstaffeln mit einer Gesamtzeit von 1 Stunde 58 Minuten.
 
Dieser laut Tourismusverband schönste Lauf Europas war ein tolles und erfolgreiches Ereignis, bei welchem wir sicherlich auch nächstes Jahr wieder dabei sein werden.
 
Ergebnisse:
Damenstaffel (Birgit, Christina): Platz 2
Herrenstaffel (Matthias, Markus): Platz 3
 
 
Karwendelmarsch
 
52km laufen und dabei 2300 Höhenmeter bewältigen, das war die Herausforderung Karwendelmarsch. Hinzu kamen sehr rutschige Verhältnisse, glatte Steine und Matsch.
3 Athleten des Laufteams Happy Fitness 24h stellten sich neben 1.800 TeilnehmerInnen der besonderen Belastungsprobe möglichst schnell von Scharnitz quer durch das Karwendel bis nach Pertisau am Achensee zu kommen.
Und die Leistungen beeindrucken!
 
Georg Rosensteiner lief nach 4:54h als toller Gesamt-7. ins Ziel und schaffte in seiner Altersklasse auch den Sprung aufs Podest (Platz 2). Thomas Köll war nicht weit zurück in 5:13h in Pertisau. Charly Jäger hatte muskuläre Probleme, kämpfte sich aber auch in 6:13h ins Ziel.
 
Insgesamt ein trotz des ständigen Regens tolles Rennen, welches nicht nur ob der Länge, sondern auch aufgrund der Höhemeter und des ständigen Bergauf/bergab eine besondere Herausforderung darstellt.
 
 
Ergebnisse (52km, 2300hm):
 
4:54h Georg Rosensteiner (Platz 7)!
5:13h Thomas Köll (Platz 22)
6:13h Charly Jäger (Platz 139)
 
 
 
Wörthersee-Halbmarathon
 
"Kärnten Läuft" war das Motto dieses Wochenende am Wörthersee und diesem Aufruf folgten neben tausenden anderen auch einige LäuferInnen des Laufteams Happy Fitness.
Bei wunderbarem Laufwetter standen Matthias Schiechtl, Peter Holzknecht und Georg Rosensteiner über die Halbmarathondistanz von Velden nach Klagenfurt am Start und konnten sehr starke Leistungen zeigen.
Matthias lief in 1:18h nach 21.1km über die Ziellinie, kurz dahinter Georg (ebenfalls 1:18h) und Peter folgte nur einige Minuten später (1:23h).
Auf der Viertelmarathondistanz blieb Nadia Parth unter einer Stunde Laufzeit (59:48min) und genoss ebenso die großartige Stimmung.
 
Fazit: ein wunderschöner Lauf, wenngleich nicht alle Erwartungen erfüllt wurden und das Wetter ein Bad im See nicht zuließ.
 
Ergebnisse:
Halbmarathon (21.1km):
1:18h Matthias Schiechtl (Platz 50; AK Platz 12)
1:18h Georg Rosensteiner (Platz 53; AK Platz 5)
1:23h Peter Holzknecht (Platz 112; AK Platz 13)
 
Viertelmarathon (10,5km):
59:48min Nadia Parth
 
Stiglreith-Trophy 2014
 
Abends am Freitag, dem 22.8., lud der SV Oberperfuss zur 5. Stiglreith-Trophy, einem kurzen, aber steilen Bergradrennen über knappe 550 Höhenmeter. Unter das Starterfeld mischte sich auch Josef Fritz vom Happy Fitness Laufteam. Er konnte sich auf der Strecke hinauf zum wunderschön gelegenen Berghasthof Stiglreith in einem starken Starterfeld gut behaupten und radelte als Gesamt-13. und 4. seiner Altersklasse in 22min55sec durchs Ziel.
 
 
Sickinger Rundlauf 2014:
 
Tolles Ergebnis bei Sickinger Rundlauf
 
Schörfling am Attersee bildete eine tolle Kulisse für den am Freitag durchgeführten Sickinger Rundlauf. Neben österreichischen Topathleten wie Andrea Mayer oder Robert Gruber war mit Georg Rosensteiner auch das Happy Fitness 24h Laufteam mit am Start.
 
Bei traumhaften Laufbedingungen konnte Georg auf dem 9km langen Hügelkurs auch außerhalb Tirols überzeugen und wurde in starken 31:25min Gesamtelfter und Vierter der Allgemeinen Männerklasse. Ein welliger Lauf, der aber Lust auf mehr macht.
 
Ergebnis über 9km:
Georg Rosensteiner 31:25min (Gesamt: Platz 11; AK: Platz 4)
 
Alle Ergebnisse unter: lc-sicking.at
 
 
Ganghofertrail 2014:
 
Mit mulmigen Gefühl traten drei Mitglieder des Happy Fitness Laufteams die Anreise zum Ganghofertrail in der Leutasch an. Denn es goss bei der Hinfahrt, als ob es kein morgen geben würde. Doch dann lichtete sich langsam der Himmel und die frische Luft gab den tapferen drei Jungs offensichtlich Kraft.
Thomas teilte sich den stark kupierten Halbmarathon gut ein und konnte auf der zweiten Hälfte einige Konkurrenten überholen. Er wurde in seiner Klasse sogar Erster.
Peter und Matthias absolvierten den 8km Lauf (ab km 3 der Schlussteil der Halbmarathonstrecke). Aus dem Halbmarathon-Training heraus (für Wörtersee in zwei Wochen) war es für beide besonders hart, das hohe Tempo auf diesem unregelmäßigen Terrain durchzuhalten. Aber es gelang ihnen zweifelsohne. Peter erreichte in einem international stark besetzten Teilnehmerfeld den dritten Klassenrang und Matthias nach einem Ringen mit einem Schweizer und Italiener den ersten Klassenrang.
 
Gratulation an unsere erfolgreichen Athleten!
 
Ergebnisse im Detail:
 
Halbmarathon:
 
Thomas Köll (1:31:43, 1.M30, 27.gesamt)
 
8km-Lauf:
 
Matthias Schiechtl (29:18, 1.M30, 3.gesamt)
 
Peter Holzknecht (30:38, 3.M40, 11. gesamt)
 
 
Glungezer Berglauf 2014
 
Am Sonntag war es wieder soweit: der Glungezer Berglauf hat gerufen und vom Laufteam Happy Fitness 24h hat unser Charly daran teilgenommen:
Das Streckenprofil war schon immer ein großer Anreiz: 2120 Höhenmeter auf ca. 15 Kilometer. Start bei der Karlskirche in Volders und Ziel am Glungezer Gipfel.
Eine super Veranstaltung bei idealen äußeren Bedingungen und einer Strecke, die ab der Mittelstation Halsmarter extrem hart und steil wird
Charly schaffte in 2 h 05 min einen hervorragenden Platz in den Top Ten der M40-Wertung..
Gewonnen hat bei den Herren Alexander Rieder in 1:42:24 und bei den Damen Karin Freitag mit Streckenrekord in 1:55:09
 
Gesamtergebnis unter http://www.svtulfes.at/index.php/glungezer-berglauf
 
Ergebnis Glungezer Berglauf:
Charly Jäger: 2:05h (Platz 10)
 
 
 
Trailmaniak Pitztal 2014
 
Georg Rosensteiner vom Laufteam Happy Fitness 24h konnte sich zeitgleich mit seinem Bruder Benedikt den Sieg beim Trailmaniak im Pitztal sichern.
15,3km mit über 700 Höhenmetern waren auf Steigen und alpinen Wegen in einer Höhe bis 2400m zu bewältigen.
 
Nach einem sehr steilen Aufstieg (700 Höhenmeter auf 2,8km) bereits im Spitzenfeld zu finden, konnten die beiden auf der folgenden Passage rund um den Rifflsee die Führung übernehmen.
Dann der Schock: die Strecke wurde verloren und erst ein Hirte lotste die beiden wieder auf den richtigen Weg.
Ohne Rücksicht auf Verluste ins Tal stürzen wurde versucht die verlorenen Minuten wieder aufzuholen, was schlussendlich auch gelang.
 
Georg und Benedikt siegten am Ende souverän nach einem sehr harten Alpinrennen in 1:39h.
 
 
Gletschermarathon Imst-Pitztal 6.7.2014
 
Die Daten des Gletschermarathons von Mandarfen nach Imst beeindrucken: 42,195km, mit 1200hm bergab und 630hm bergauf.
 
Aber vor allem ein tolles Panorama durch das Pitztal konnte von den LäuferInnen genossen werden.
 
Immer ganz vorne an der Spitze zu finden war ein Läufer des Happy Fitness 24h Laufteams. Von Beginn an in Führung lief die Staffel ein beeindruckendes Rennen und gewann in 2:31h schließlich sehr überlegen und mit extrem großen Vorsprung!
 
Gratulation!
 
Staffelsieg in 2:31h
 
Laufteamstaffel: Peter Holzknecht, Georg Rosensteiner, Matthias Schiechtl, Markus Weyrer
 
 
Montafon Arlbert Marathon
 
Ein - hoffentlich - langes Läuferleben verlangt immer wieder nach neuen Herausforderungen und so nahm Thomas Köll vom Happy-Fitness-Laufteam den Kampf mit (und hoffentlich nicht gegen...) dem Berg auf und war beim Montafon Arlberg Marathon am Start.
Neben den üblichen 42,2 km waren 1600 Höhenmeter zu bewältigen. Nach dem Start in Silbertal auf 881 m ging es gemütliche 2 km talauswärts, voller Vorfreude auf den nun folgenden fast 20 km langen Anstieg aufs Silbertaler Winterjöchle auf 1945 m. An der Grenze Tirol/Vorarlberg war dann Tritt- und Treffsicherheit gefragt, um nicht im knöcheltiefen Schlamm zu versinken. Durch das Verwalltal abwärts war das Ziel in St. Anton schon in Sichtweite. Doch Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und so durften die Marathonis noch drei kräfteraubende Anstiege und "Abfahrten" absolvieren, bevor das Ziel in St. Anton erreicht war.
 
Ergebnis: Thomas Köll 4:06:21, 17. (M30 4.)
 
 
Roter Aar (28.6.2014)
 
Der Teambewerb um den Roten Aar auf die Sistranser Alm ist ein Klassiker im Tiroler Rennkalender und natürlich durfte da das Happy Fitness Laufteam nicht fehlen. Markus Weyrer sattelte sein Mtb und kurbelte in 29:44.5 min hoch zur Alm. Josef Fritz musste die steile Direttissima direkt rauf durch den Wald nehmen und fand sich bereits nach 24:30.4 min auf der Alm ein. Im Team schaute dank dieser guten Leistungen der 3. Rang heraus.
 
Ergebnis:
Team Happy Fitness 24h (Markus Weyrer / Josef Fritz): Gesamtzeit 54.14.9 min, Rang 3
 
Alle Ergebnisse unter: http://www.sv-sistrans.at/cms/typo3/index.php?id=95
 
 
MountainRun Seefeld
 
Über 1000 Höhenmeter auf 5,9km -> das sind die Eckdaten des MountainRun in Seefeld. Von der Talstation Rosshütte ging es auf Steigen, Forstwegen und einem Grat bis über 2200m Seehöhe.
Bei traumhaftem Wetter stellten sich Thomas Köll und Georg Rosensteiner vom Laufteam Happy Fitness 24h dieser Herausforderung.
Das Läuferfeld wurde angeführt vom aktuellen Berglaufweltmeister Mamo Petro aus Eritrea, aber auch unsere Läufer schlugen sich hervorragend und kamen in knapp 52min auf den Gipfel.
 
Insgesamt ein Lauf, der den LäuferInnen alles abverlangt, aber neben extrem steilen Passagen und ausgesetzten Pfaden auch ein traumhaftes Panorama bietet.
 
Ergebnisse:
51:49min Georg Rosensteiner (Platz 13)
52:28min Thomas Köll (Platz 14)
 
 
Sonnwendlauf Baumkirchen (21.6.2014)
 
Mit einer Frau - Heidi Hintner - und drei Mannen - Josef Fritz, Rene Buchegger und Peter Holzknecht - war das Happy Fitness Laufteam beim Baumkirchner Sonnwendlauf, einem sehr schönen Geländelauf über 10 Kilometer, vertreten. Gleich nach dem Start um 17 Uhr bildete sich eine 3er-Spitzengruppe, von der sich Josef nach ca. einem Drittel der Strecke langsam lösen konnte und einem ungefährdeten Sieg entgegenlief. Auch Rene und Peter schlugen sich ausgezeichnet, Rang 3 bzw. Rang 4 in der jeweiligen Altersklasse waren der Lohn. In der W30 Klasse schließlich führte der Sieg nur über eine - niemand war schneller als unsere Heidi. Der klare Gewinn der Mannschaftswertung sowie ein Haupttreffer bei der Tombola - Laufschuh- Gutscheine für die gesamte Mannschaft - rundeten diesen wunderschönen Tag ab.
 
Ergebnisse (über 10km):
 
Platz 1: Fritz Josef 35:45min
Platz 3: Rene Buchegger 38:37min
Platz 4: Peter Holzknecht 38:38min
 
Platz 1: Heidi Hintner 46:03min
 
alle Ergebnisse unter: http://www.sonnwendlauf-baumkirchen.at/ergebnisse/14/Sonnwendlauf-2014_Ergebnisliste.pdf
 
 
Teufelsmühlenlauf
 
Trotz tropischer Hitze konnte der 8. Gerhard Eberl Gedächtnislauf (Teufelsmühlenlauf) einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen.
Viele der Läufer konnten wegen der "Affenhitze " das Ziel leider nur mit dem Shuttlebus oder mit dem Privatauto erreichen.
 
Nicht so unsere Athleten vom HAPPY FITNESS Running Team. Alle drei gestarteten ( Mathias Schiechtl, Georg Rosensteiner u. Peter
Holzknecht) landeten in ihren Bewerben im Spitzenfeld.
Mathias und Georg mußten sich im Staffelbewerb nur dem Biathlonteam vom SkiGym Stams geschlagen geben. Die zukünftigen
Biathlonhoffnungen Felix Leitner u. Stefan Mair (Medaillengewinner bei Tir. u. Österr. Meisterschaften) waren eine Klasse für sich,
und siegten mit ca. 50 sec. Vorsprung vor unseren "Racern."
Peter lief die gesamte Srecke von 14. Kilometern und überquerte als gesamt 4. und Sieger in seiner Altersklasse (M40) die Ziellinie.
Alle Teilnehmer waren sich einig, daß die ohnehin schwierige Strecke mit Temparaturen jenseits der 30° C noch um einiges härter zu bewältigen war.
 
Ergebnisse:
Staffelbewerb:
2. Platz : Mathias Schiechtl - Georg Rosensteiner.(54:21)
 
Hauptlauf:
4. Gesamtrang- 1. M40 - Peter Holzknecht.(58:43).
 
 
Super Giro Dolomiti
 
Am Sonntag ging es für Josef Fritz vom Happy Fitness Laufteam so richtig zur Sache – der Super Giro Dolomiti, ein Rennrad-Marathon über 232 Kilometer und 4820 Höhenmeter stand am Programm.
 
Gestartet wurde um 6:30 Uhr in Lienz und bei noch angenehmen Temperaturen und moderatem Einradel-Tempo ging’s nach Oberdrauburg. Rauf auf den Gailbergsattel zerfiel dann das Feld schnell, hier galt es einfach, das richtige Tempo für sich selber zu finden. Auch über den Plöckenpass sowie die Forcella di Lius fühlte sich Josef noch recht frisch, was auch gut so war, denn für das enge, unübersichtliche Bergsträßchen rauf auf den Lanzenpass mit über 20% steilen Rampen schadeten ein paar Reserven in den Oberschenkeln sicherlich nicht. Nach einer vorsichtigen, aber trotzdem abenteuerlichen Abfahrt stellte sich sogleich der nächste Berg in den Weg – der Nassfeldpass. Trotz erster Anzeichen von Müdigkeit fand Josef hier in einen guten Rhythmus und machte einige Plätze gut. Wieder in Österreich ging es das langgezogene Gail- bzw. später Lesachtal hoch - bei Temperaturen weit über 30°C eine wahre Schlacht gegen die Hitze und den inneren Schweinehund. Aber irgendwann war der letzte Pass der Runde, der Kartitscher Sattel, doch erreicht. Die Abfahrt retour nach Lienz war nach alledem nur mehr eine leichte Draufgabe und nach gut 8h30min im Sattel rollte Josef als Gesamt 46. ins Ziel.
 
Das schöne (wenn auch heiße) Wetter, die selektive Streckenführung, die netten Leidensgenossen, die vorbildliche Organisation und die unglaubliche Stimmung entlang der Strecke sowohl in den kleinen Ortschaften als auch die Pässe hinauf machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis, für das sich all die Strapazen allemal ausgezahlt haben.
 
 
 
Alpenregion Bludenz Tour
 
  
Am vergangenen (verlängerten) Wochenende nahm Thomas Köll vom Laufteam Happy Fitness an der erstmal ausgetragenen "Alpenregion Bludenz Tour" teil. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Rennformaten wurde er hier fündig. Beim Etappenrennen über vier Tage für Mountainbiker und Bergläufer hatten die Läufer - laut Ausschreibung knapp 80 km und über 4000 Höhenmeter (es waren wohl deutlich weniger...) - zu bewältigen, Start und Ziel war jeweils in der Bludenzer Altstadt.
 
Die erste Etappe führte ins Brandner Tal. Nach neutalisiertem Start durch Bludenz zeigte sich schnell, wer diese Tour wohl gewinnen würde: Martin Schedler vom Salomon Trail Running Team Deutschland ging bereits hinter dem Führungsfahrzeug in Führung und sollte diese bis zum Ende der Tour noch deutlich ausbauen. Er war wohl der einzige, der die erste Etappe korrekt absolvierte, aufgrund fast völlig fehlender Streckenbeschilderungen und Ordner entwickelte sich dieser erste Abschnitt zu einem Oriebntierungsrennen, wo der Sieger knapp zwei Kilometer mehr zurück legte als seine Verfolger.
Am zweiten Tag gings dann mit mehr als 1000 Höhenmeter Richtung Muttersberg und wieder zurück, Etappe 3 dann am nächsten Tag ziemlich wellig nach Ragall ins Große Walsertal und anschließend wieder retour bis Laz knapp oberhalb von Bludenz. Die Etappe am Schlusstag war dann fast schon als Flachetappe zu bezeichnen. Kaum merklich ansteigend hinein ins Klostertal, nach einem kurzen, harten Anstieg und anschließender "Abfahrt" war das Ziel in Bludenz dann auch schon wieder erreicht.
 
Ergebnis:
Thomas Köll: 5:23h -> Platz 5 in der Gesamtwertung!
 
 
Jenbacher Marktlauf
 
Josef Fritz nahm zwar als einziger von der Riege der Happy Fitness
24h Läufer am Jenbacher Marktlauf teil, vertrat aber das Running
Team mit Gesamtrang 3 (1. Platz in der M30) prächtig. Sieben Runden,
in ständigem Rauf und Runter, eigentlich nie flach, insgeamt ca. 4.3
Kilometer, waren durch das Zentrum Jenbachs zu absolvieren. Zeit zum
Durchschnaufen blieb da keine, von Anfang an wurde richtig Tempo
gepolzt. Eine zeitnahe Siegerehrung in familiärer Atmosphäre
rundete den netten Lauf ab.
Fazit: 4.3 Kilometer und eine Laufzeit von nicht einmal 14 Minuten
können trotzdem ganz schön an die Substanz gehen!
 
Ergebnis:
Josef Fritz: 13:41min, Rang 3, AK M30: 1.
 
 
 
Volkslauf Hall
 
Beim im Rahmen des Halbmarathon Hall-Wattens stattfindenden Volkslauf Hall über 4,4km konnte sich Georg Rosensteiner vom Laufteam Happy Fitness 24h souverän durchsetzen und gewinnen. Im Ziel hatte er fast eine halbe Minute Vorsprung auf den Zweiten.
 
Auch in der Teamwertung gewann das Laufteam Happy Fitness 24h!
 
Birgit Steixner schafte mit Platz 2 in ihrer Altersklasse ebenfalls eine tolle Platzierung.
 
Wir gratulieren!
 
Ergebnisse:
 
Platz 1: Georg Rosensteiner 15:30min
Platz 2 (AK): Birgit Steixner 19:05min
Platz 5 (AK): Nora Holzknecht 24:00min
Platz 5 (AK): Nadia Parth 25:35min
 
 
 
Halbmarathon Hall-Wattens:
 
Bei wunderschönem Wetter, heißen Temperaturen und heftigem Wind ging heuer der Halbmarathon Hall-Wattens über die Bühne.
Mittendrin und vorne dabei das Laufteam Happy Fitness 24h.
 
Über den welligen und etwas längeren Kurs gingen gleich 6 LäuferInnen unseres Team, die sich alle in den vorderen Reihen behaupten konnten.
 
Matthias Schiechtl lief als 5. über die Ziellinie, kurz dahinter folgten Markus Weyrer und Rene Buchegger. Ulrich Prader, der am Vormittag noch 4h Rad gefahren war im IronMan-Training komplettierte die Männerriege.
 
Christina Weyrer schaffte ebenfalls ein tolles Resultat.
 
Ergebnisse:
Matthias Schiechtl 1:26h (Platz 5; AK: 2)
Markus Weyrer 1:31h (Platz 12)
Rene Buchegger 1:33h (Platz 18)
Ulrich Prader 1:36h (Platz 35)
Christina Weyrer 2:04h (AK Platz 9)
 
 
Tiroler Meisterschaften 10km Straße:
 
Bei den im Rahmen des Innsbrucker Stadtlaufes ausgetragenen Tiroler Meisterschaften über 10km Straße ging jeder der angetretenen Läufer des Laufteam Happy Fitness 24h mit einer Medaille nach Hause!
Peter Holzknecht wurde in 35:35min Tiroler Landesmeister in der Altersklasse m40, knapp vor Markus Weyrer (35:50min).
Und Josef Fritz, Matthias Schiechtl und Georg Rosensteiner sicherten sich mit ihren Leistungen den dritten Rang bei der Teamwertung der Tiroler Meisterschaften.
 
Wir gratulieren ganz herzlich!!
 
Tiroler Landesmeister (M40): Peter Holzknecht
2. Platz (M40): Markus Weyrer
3. Platz (Team): Josef Fritz, Matthias Schiechtl, Georg Rosensteiner
 
Innsbrucker Stadtlauf:
 
Innsbrucker Stadtlauf 2014:
 
Zum 30.Jubiläum des Innsbrucker Stadtlaufes fanden sich weit über 3000 LäuferInnen ein, um gemeinsam ein großes Lauffest zu feiern und mittendrin das Laufteam Happy Fitness 24h.
Sowohl über die 10km Distanz, als auch über 5km wurden tolle Zeiten gelaufen und insgesamt 7 Personen liefen in ihrer Altersklasse in die Top10, wobei Birgit Steixner auf Platz 4 (AK w40) und Josef Fritz (Platz 6 in AK m30) sicherlich hervorzuheben sind.
Der Stadtlauf 2014 war wie immer eine tolles und gut organisiertes Erlebnis - wir freuen uns bereits auf das kommende Jahr:
 
Die Ergebnisse im Überblick:
 
Hauptlauf über 10km:
 
33:33min Josef Fritz
34:13min Matthias Schiechtl
34:21min Georg Rosensteiner
35:35min Peter Holzknecht
35:50min Markus Weyrer
39:06min Stefan Neumann
 
40:38min Hintner Heidi
41:28min Birgit Steixner
46:30min Christina Weyrer
 
 
Jedermann/Jederfrau-Lauf über 5km:
 
25:38min Holzknecht Nora
26:52min Parth Nadia
 
 
Duathlon Mils
 
Am 17.5.14 bedeutete die obligate mittägliche Sirene unserer Florianijünger den Startschuss für den Mils-Duathlon.
Gleichzeitig fanden auch die österreischischen und tiroler Meisterschaften statt. Das Feld deswegen naturgemäß
sehr gut besetzt (Sieger Albuin Schwarz)
 
Ulrich Prader und Jäger Charly standen beim Kurzduathlon (10km Laufen/40 Km Radfahren/5 km Laufen) am Start.
Das Profil der Strecke war sehr wellig und daher auch kurzweilig.
Ulli war bei dieser Veranstaltung bereits das dritte Mal dabei und konnte eine neue persönliche Bestzeit erreichen: 2 h 7 min 49 sek.,
Sein Fahrplan Richtung Ironman stimmt somit. Platz 37. Gesamt und AK 40 Platz 10
Charly als "Greenhorn" hatte noch keine Zeit stehen und erreichte das Ziel in 2 h 3 min 22 sek. Gesamt Platz 32 und AK 40 Platz 7.
Das Rennen war perfekt organisiert und die Strecke sehr gut abgesichert.
 
Wir kommen sicher einmal wieder!
 
 
Frühlingslauf Dachau:
 
Am 1.Mai 2014 starteten Georg und Nadia vom Laufteam Happy Fitness 24h beim Dachauer Frühlingslauf in der Nähe von München.
500 TeilnehmerInnen stellten sich der Herausforderung von 4 oder 10km. Eine ebene, asphaltierte Strecke durch dünn besiedelte Felder und Wiesen bildete die Kulisse, optimale Laufbedingungen waren für schnelle Zeiten geeignet.
 
Beim Hauptlauf über 10km kam Georg Rosensteiner nach 35:30min auf Platz 5 bei den Männern ins Ziel, Nadia Parth war über 4km knapp 20min unterwegs (starker 14.Platz). Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis.
 
Ergebnisse:
Georg Rosensteiner in 35:30min auf Platz 5
Nadia Parth in 20:09min auf Platz 14
 
 
 
Bahnlauf Schwaz:
 
Am 26.4. fand der Bahnlauf in Schwaz statt. Im Zuge dieser Veranstaltung wurden die Tiroler Meisterschaften über 5km auf der hinsichtlich zahlreicher Intervalltrainingseinheiten so geliebten Tartanbahn ausgetragen.
Vom Happy-Fitness Laufteam stellten sich Peter und Matthias dieser Herausforderung. Beide erzielten gute Platzierungen, obgleich der relativ starke Gegenwind und der Spaziergang zu Beginn eine nicht allzu schnelle Zeit zuließen.
Peter lief stark und wurde mit einer Zeit von 17:27 Tiroler Meister in der Klasse M40 (8. gesamt). Und das, obwohl ihm in einer der letzten Runden eine zu niedrige Rundenzahl zugerufen wurde und er somit nach Überschreiten der Ziellinie erst Gas geben wollte. Peter ließ sich den Tiroler Meistertitel nach einem sogleich verschwundenen Ärgernis über die „verschenkte“ Zeit auf der Zunge zergehen.
Matthias konnte auch mit der Zeit von 17:14 seine aufsteigende Form bestätigen (5. gesamt). Acht Runden lief er im Spitzenfeld mit, ehe er aufgrund einer erneuten Tempoverschärfung leicht an Boden, aber nur wenige Sekunden auf Topathleten wie Albuin Schwarz verlor. In der Alpencup-Wertung wurde er Erster in der Klasse M30 (2.gesamt).
 
Zusammenfassung:
Peter Holzknecht: 17:27 (Tiroler Meister M40, 8.gesamt)
Matthias Schiechtl: 17:14 (5.gesamt, Alpencup: 1.M30(2.gesamt))
 
Peerhoflauf 2010:
 
 
Tolle Erfolge für das HappyFitness Laufteam beim Peerhoflauf 2014!
 
Am Samstag, 12.04.2014 fand wieder der Internatioanle Peerhoflauf statt und das Happy Fitness Laufteam präsentierte sich in ausgezeichneter Verfassung und errang Tagessiege und tolle Einzel- und Teamplatzierungen. Über die Kurzdistanz gab es sowohl bei den Frauen durch Birgit Steixner, als auch bei den Männern durch Georg Rosensteiner einen Tagessieg durch das Laufteam. Über die lange Distanz kam Matthias Schiechtl nur knapp hinter dem Sieger auf Platz 2.
 
Im Teamlauf gab es einen Happy Fitness Doppelsieg durch Thomas Köll/Andreas Trenkwalder vor Nadia Parth/Georg Rosensteiner.
 
Alle Ergebnisse unter: http://peerhoflauf.ti-leichtathletik.at/wp-content/uploads/2012/02/Ergebnisse_2014.pdf
 
Weitere Fotos unter: https://www.dropbox.com/sh/r82ijim7583tif0/ZranyIcntG
 
Wir gratulieren herzlich zu dieser Leistung!
 
 
Linz Marathon:
 
Als Trainingslauf einen Marathon zu absolvieren, das war die Herangehensweise der Starter des HappyFitness-Laufteams am Linz Marathon.
Georg Rosensteiner war als Tempoläufer Begleiters seines Bruders bei dessen ersten Marathon und Charly Jäger war am Start, nachdem er bereits mit dem Rad von Innsbruck nach Linz gefahren war!
Bei diesem tollen Großereignis mit über 18.000 Startern in verschiedenen Längen, konnten die beiden Athleten dennoch eine starke Leistung über die klassische Marathondistanz zeigen und in der Königsdisziplin des Laufens überzeugen. Bei angenehmen 15 Grad, einer tollen Organisation und Stimmung auf der Strecke konnte auch der zum Teil sehr lebhafte Gegenwind kein Hindernis darstellen.
 
Lafuzeiten:
Georg Rosensteiner - 3:11h
Charly Jäger - 3:30h
 
 
Power Run Wels:
 
Einen beruflichen Aufenthalt fern Tirols konnte Georg Rosensteiner vom Happy Fitness Laufteam auch zu einem Start beim Power Run in Wels nutzen.
Bei diesem großen Laufevent, bei dem auch Günther Weidlinger teilnahm, startete Georg mit 1300 anderen Läufern auf eine 7,1km-Runde durch die Welser Innenstadt.
Der starke 4.Platz und eine für die unwirtlichen Bedingungen gute Zeit waren der Lohn für die Mühen.
 
Ergebnisse:
Platz 4: Georg Rosensteiner (24:26min über 7,1km)
 
 
Schwarzsee Lauf Kitzbühel:
 
Erfolgreicher Auftakt des Happy Fitness Laufteams beim Schwarzseelauf in Kitzbühel!
 
Endlich war es wieder so weit, die neue Rennsaison wurde mit einem selektivem (8,5 km) Crosslauf am Fuße
des Wilden Kaisers eröffnet. Nach einer langen und harten Vorbereitung wussten die Athleten des
Happy Fitness Laufteams nicht wo sie leistungsmäßig standen. Überraschenderweise war bereits der
erste Leistungstest von Erfolg gekrönt. Josef Fritz wurde gesamt Dritter und stürmte mit einem nur
zwanzigsekündigem Rückstand auf dem Erstplatzierten ins Ziel. Matthias Schiechtl als Fünfter war Josef
dicht auf den Fersen. Peter Holzknecht kam nach durchwachsener Vorbereitung und Trainingsrückstand
als 14. ins Ziel. Die erste Eindrücke nach diesem Event lassen einiges von der neuen Saison erwarten.
 
Ergebnisse: Josef Fritz : 3. (2.M 30) - 29:34
Matthias Schiechtl : 5. (3.M 30) - 29:59
Peter Holzknecht : 14. (2.M 40) - 31:40
 
 
Crosslauf Luckenwalde
 
Das Wochenende bei einem beruflichen Auslandsaufenthalt wird von Laufteam-Mitgliedern natürlich genutzt um an Läufen teilzunehmen und so war Georg Rosensteiner am 16.Februar 2014 bei Berlin beim Luckenwalder Crosslauf am Start.
Eine wunderbare Waldstrecke mit teilweise tiefem Sandboden oder verwinkelten Trampelpfaden war Schauplatz des 9,3km langen Laufes, bei dem sich Georg nach 32:27min schlussendlich sogar Platz 3 der Gesamtwertung sichern konnte und damit auch fern der Heimat das Happy Fitness Laufteam gebührend vertrat.
 
Ergebnisse:
Platz 3: Georg Rosensteiner 32:27min (AK Platz 2)
 
Laufhomepage:
http://www.llg-luckenwalde.de/ergebnisse/
 
 
 
 
Silvesterlauf Innsbruck
 
Der diesjährige Silvesterlauf Innsbruck kurz vor dem Jahreswechsel konnte mit einem neuen Teilnehmerrekord sowie traumhaften Laufbedingungen aufwarten. Bei leichten Minusgraden aber trockenem Wetter erzielte das Laufteam Happy Fitness, das in sehr großer Zahl angetreten war, tolle Ergebnisse und konnte in allen Bereichen vorne mitmischen. Die Strecke über 5,6km war wie immer sehr stimmungsvoll, Fackeln säumten den Weg am Inn entlang und durch die Altstadt. Besonders hervorzuheben ist der dritte Platz von Birgit Steixner (W40), sowie die TopTen Plätze von Josef Fritz und Tom Thalhammer - und dies bei mehr als 800 TeilnehmerInnen. Auch Matthias Schiechtl war besonders im Blickfeld der Zuseher, denn er lief als Schildkröte!
 
Ergebnisse im Detail (800 TeilnehmerInnen; Strecke 5,6km):
 
8. Josef Fritz (18:28min)
9. Tom Thalhammer (18:40min)
17. Georg Rosensteiner (19:02min)
30. Peter Holzknecht (19:50min)
35. Matthias Schiechtl (20:05min)
42. Benedikt Rosenteiner (20:24min)
48. Thomas Köll (20:40min)
51. Stefan Neumann (20:50min)
56. Ulrich Prader (20:55min)
59. Charly Jäger (21:04min)
 
3. Platz W40: Birgit Steixner  (23:21min)
21. Platz W30: Eleonora Holzknecht (27:55min)
52. Platz W20: Nadia Parth (33:50min)
 
Kolsassberglauf
 
Neben der Berglau-Weltelite denken wohl nur ein paar hartgesottene LäuferInnen daran im Winter bei Minusgraden an einem Berglauf teilzunehmen. Aber drei Läufer des Laufteams Happy Fitness 24h ließen sich den 10.Kolsassberg-Run 2013 nicht entgehen und nahmen die ca. 600Höhenmeter von Kolsass aus in Angriff.
Dank guter Bedingungen und sogar Wintersonne am Start überzeugte das Trio mit sehr guten Leistungen und war im vorderen Feld zu finden.
Josef Fritz wurde in 29:10min 19., Georg Rosensteiner in 31:00min 29. und Peter Holzknecht reihte sich in 32:52min auf Platz 40 ein.
 
Ergebnisse:
 
29:10 min -  Josef Fritz
31:00 min - Georg Rosensteiner
32:52 min - Peter Holzknecht
 
Spendenhalbmarathon Innsbruck
 
Letzten Samstag fand der erste Innsbrucker Spendenhalbmarathon am Innsbrucker Tivoli zugunsten des Integrationshauses statt. Auf einer 3,65km Runde konnte jedeR LäuferIn gegen eine freiwillige Spende Runden laufen. Auch das Laufteam Happy Fitness 24h durfte bei einer solchen Veranstaltung natürlich nicht fehlen - bei der Kälte und im Dunkeln die Runden zu laufen war allerdings auch für den Kopf eine Herausforderung. Charly Jäger lief 2 Runden (in 27min) und Nadia Parth 3 (in 1:10h) bevor sie sich selbstgemacht Kekse und Tee gönnen durften. Georg Rosensteiner (in 1:22h) und Thomas Köll (in 1:27h) ließen es sich nicht nehmen die gesamte Halbmarathonstrecke zurückzulegen.
 
Die Gewinner des Abends waren aber auf jeden Fall die Kinder und das Integrationshaus Innsbruck!
 
 
Halbmarathon Garda-Trentino:
 
Dem Wetter entfliehen und in Riva del Garda das Wochenende genießen war ein Ziel des Laufteams Happy Fitness 24h. Klar stand auch ein Lauf am Programm - der Halbmarathon Garda-Trentino. 4000 LäuferInnen und eine tolle Organisation und Strecke erwarteten die TeilnehmerInnen, die sich zum Abschluss der Saison nochmals von einer starken Seite präsentierten.
Markus Weyrer lief in 1:18h auf Platz 8 seiner Alterklasse, Georg Rosensteiner war in 1:19h nur knapp dahinter, Peter Holzknecht folgte in 1:23h. Bei den Damen schaffte Christina Weyrer in sehr starken 1:44h ihr Ziel und konnte sich wie die anderen an einer sehr schönen Strecke auch am Gardasee entlang erfreuen.
Eine tolle Organisation, viele Goodies für LäuferInnen und ein stimmungsvoller Einlauf in der Altstadt Rivas werden auf jeden Fall in Erinnerung bleiben.
 
Ergebnisse:
1:18h Markus Weyrer (Platz 50; AK 8.)
1:19h Georg Rosensteiner (Platz 71; AK 15.)
1:23h Peter Holzknecht (Platz 186; AK 44.)
1:44h Christina Weyrer (Platz AK 47.)
 
 
Herbstgeländelauf Kranebitten:
 
Erfolge bei Herbstgeländelauf Kranebitten,
 
bei wunderschönem Herbstwetter, strahlender Sonne und angenehmen Temperaturen präsentierte sich Kranebitten am Nationalfeiertag von seiner besten Seite. Ausgetragen wurde nördlich des Campingplatzes ein anstrengender, kurvenreicher aber schön zu laufender Crosslauf über Wiesen, Böschungen und durch den Wald.
Das Laufteam Happy Fitness 24h war mit drei LäuferInnen am Start und konnte tolle Ergebnisse erzielen.
Im schnellen ersten Lauf über die kurze Distanz über 3,2km konnte Georg Rosensteiner in 11:13min die gesamte Konkurrenz in Schach halten und holte sich den Gesamtsieg vor Eddy Raul Solano de León aus Guatemala.
Im zweiten längeren Lauf über 6,4km liefen sich Peter Holzknecht und Georg Rosensteiner im Laufe des Rennens immer weiter an die Spitze und holten sich in knapp unter 25min die Plätze 2 und 3. Die anspruchsvolle Strecke forderte leider eine Verletzung von Eleonora Holzknecht, die aus dem Rennen gehen musste und nicht ins Ziel kam.
Dennoch ein tolles Rennen und Gratulation für die Erfolge!
 
Ergebnisse:
Kurzdistanz (3,2km):
Platz 1: Georg Rosensteiner (11:13min)
 
Langdistanz (6,4km):
Platz 2: Georg Rosensteiner (24:38min)
Platz 3: Peter Holzknecht (24:42min) [Platz 1 AK40]
 
Graz Marathon:
 
Diesen Sonntag, 13.10.2013, ging der Graz-Marathon mit insgesamt 11.000 TeilnehmerInnen über die Bühne. Nach vielen Wochen Vorbereitung nahmen auch fünf Athleten des Laufteams Happy Fitness an diesem Lauf teil, in dessen Rahmen die Österreichischen sowie die Tiroler Meisterschaften ausgetragen wurden. In der Königsdisziplin des Laufsportes konnte das Laufteam ihr Können und Ausdauer unter Beweis stellen.
Mit einer tollen Mannschaftsleistung sicherte sich das Team den Zweiten Platz der Tiroler Meisterschaften über die Marathondistanz (Thomas, Peter, Matthias) und bei idealen Laufbedingungen waren auch die Einzelzeiten beeindruckend.
Matthias Schiechtl lief seinen ersten Marathon in der unglaublichen Zeit von 2:49h (Platz 4 Tiroler Meisterschaften), Peter Holzknecht knackte in 2:57h ebenfalls die magische 3h-Marke. Thomas Köll in 3:04h, sowie Ulrich Prader (3:16h) folgten ebenfalls in einer tollen Zeit und komplettierten das Ergebnis.
Insgesamt wurde das Team so 2. Tiroler Meisterschaften, 11. der Österreichischen Meisterschaften und auch in den Einzel-Bewerben gab es Topplatzierungen!
 
Ergebnisse:
Matthias Schiechtl 2:49h (TM Platz 4)
Peter Holzknecht 2:57h
Thomas Köll 3:04h
Ulrich Prader 3:16h
Georg Rosensteiner DNF
 
Ergebnisse Tiroler Meisterschaften:
Team: Platz 2!
Matthias Platz 4 (AK)
Peter Platz 4 (M40)
Ulrich Platz 5 (M40)
Thomas Platz 11 (AK)
 
 
Jenner Berglauf:
 
 
Vergangenen Sonntag (6. Oktober) wollte ich (Josef Fritz) es nochmals wissen und ging beim Jenner Berglauf im schönen Berchtesgadener Land an den Start. Für starke Konkurrenz war gesorgt, wurde doch im Zuge dieses Rennens die Bayerische Berglaufmeisterschaft ausgetragen. Das Feld zog sich bereits auf den ersten steilen Metern weit auseinander und ich reihte mich im vorderen Mittelfeld ein. Bei den steilsten Rampen im Mittelteil musste ich manchmal kurz auf den Gehmodus umschalten. Dafür konnte ich dann zum Schluss den Bergpfad, der sich durch steile Schrofenhänge hochschlängelt, gut durchlaufen. Nach 1h01min26sec erreichte ich die Bergstation der Jennerbahn auf 1800m Seehöhe als Gesamt-29., wo ich bei einem leckeren Kuchenbuffet die verlorengegangene Energie wieder auffüllen konnte. Ein kurzer Abstecher zum Gipfelkreuz des Jenner zusammen mit ein paar anderen Läufern musste natürlich auch noch sein. Der großartige Ausblick auf Königssee und Watzmann-Ostwand blieb uns aufgrund hartnäckiger Bewölkung leider verwehrt - ein Grund mehr, nächstes Jahr wiederzukommen, um das nachzuholen!
Die Ergebnisliste gibt's unter http://skberchtesgaden.de/c_medien/dat-535.pdf.
 
 
Innsbrucker Nightrun:
 
Am Abend des 21. September war es wieder soweit: der Innsbrucker Nightrun erlebte seine 2. Auflage. Nachdem es im vergangenen Jahr zu mehr oder weniger großen organisatorischen Problemen - von ausgefallener Zeitnehmung bis hin zu sich "verlaufenden" Teilnehmern - gekommen war, konnte das Rennen heuer mit 800 ausschließlich zufriedenen Läuferinnen und Läufern abgewickelt werden.
Mit dabei im teilnehmerstärksten Bewerb, dem Volkslauf über 8,6 km, Birgit Steixner und Eleonora Holzknecht. Unter knapp 300 Finishern wurde Birgit in 36:26 min starke 13., gewann ihre Klasse souverän und musste lediglich einer Dame den Vortritt lassen. Eleonora genoss das Rennen im Mittelfeld (Platz 136 in 46:23 min) und ließ es sich nicht nehmen, gleichzeitig noch ihre Kollegen lautstark zu unterstützen.
Im international stark besetzten Rennen über die Halbmarathondistanz gaben die Läufer aus Kenia erwartungsgemäß das Tempo vor und so mussten sich unsere drei Teilnehmer des "Happy Fitness"-Laufteams (Matthias Schiechtl, Rene Buchegger und Thomas Köll) von den Spitzenläufern auf den fünf Runden durch die Innsbrucker Altstadt und entlang des Inns allesamt überrunden lassen. Dennoch können sich die "erlaufenen" Leistungen sehen lassen: Matthias zeigte, dass das harte Marathontraining schon erste Früchte trägt. In neuer persönlicher Bestzeit von 1:18:58 h (inklusive ungeplantem Boxenstopp im Grünen...) wurde er Gesamt-15., knappe drei Minuten dahinter "Kurzstreckenspezialist" Rene auf Rang 22 in 1:21:50 h und immerhin noch als 31. unter 272 Teilnehmern Thomas mit 1:25:21 h. Angesichts der Tatsache, dass dass das Rennen laut unserer GPS-Uhren wohl um einige hundert Meter länger als die ausgewiesenen 21,1 km war und aufgrund des winkeligen Streckenverlaufs sind diverse persönliche Bestleistungen wohl noch längst nicht erreicht.
 
 
Muttereralm Berglauf
 
Eine Dreier-Abordnung (Josef Fritz, Charly Jäger und Thomas Köll) unseres Laufteams fand sich am 15.September 2013 am Start zum Mutterer Alm Berglauf über 7,2 Kilometer und 770 Höhenmeter ein. Die super Organisation und schöne Streckenführung dieses Laufs scheinen sich herumgesprochen zu haben - ein beachtliches Feld von über 120 Läufern gab sich die Ehre. Nach fein zu laufenden Forstwegen konnte man die letzten Höhenmeter die Schipiste hinauf nochmals das Letzte aus sich herausholen, bevor man auf einer kurzen Bergabstrecke zum Ziel auf der Mutterer Alm nochmals den Turbo zünden konnte. So kämpften sich Josef mit 40:15min als gesamt 6. schnellster Läufer (Altersklasse 4.), Thomas mit 45:12min als 26. (Altersklasse 11.) und Charly mit 46:11min als 31. (Altersklasse 9.) ins Ziel. Gratulation!
 
 
Achenseelauf 2013:
 
Die regnerischen und leicht windigen Verhältnisse beim diesjährigen Achenseelauf vom 1.9.2013 bescherten den knapp 1000 Läufern vom Hauptlauf plus den Staffeln angenehme Lauftemperaturen. Der Lauf startet und endet in Pertisau und verläuft im Gegenuhrzeigersinn um den Achensee. Die ersten 15km bis Achenkirch sind relativ flach bzw leicht kupiert, wonach die Staffelübergabe erfolgt. Die letzten 8,2 km verlangen den Läufern angesichts einer Form eines Berg- und Crosslaufs durch Wälder und schluchtartige und rutschige Passagen einiges ab. Das Teilnehmerfeld führten gleich fünf Kenianer an.
Vom Happy Fitness Laufteam nahmen einerseits Birgit und Christina in der Staffel teil. Unbeeindruckt von Wetter, Wind und unregelmäßigem Gelände erreichten sie mit einer Gesamtzeit von 1:51:49 den ersten Rang in der Staffel bei den Frauen mit Gesamtalter von 76 .
Im Hauptlauf startete auch Matthias, der trotz harter Marathonvorbereitung mit einer Zeit von 1:34:08 seine persönlichen Erwartungen deutlich übertraf. Auf der zweiten Hälfte des Rennens zündete er den Turbo und konnte im unregelmäßigen Teil nach 15km noch sieben Läufer schlucken. Somit wurde er in einem international sehr stark besetzten Teilnehmerfeld gesamt 26. (11. Österreicher) und 6. in seiner Klasse.
Herzliche Gratulation an die Teilnehmer des Happy Fitness 24h - Laufteams!
 
 Ganghofer Trail Run:
 
Am 10. August fand mit insgesamt 530 TeilnehmerInnen der Ganghofertrail 2013 vom Skiclub Leutasch organisiert statt. Vom Laufteam Happy Fitness 24h war Rene Buchegger mit am Start und genoß die 8km Strecke des international stark besetzten Läuferfeldes bei traumhaftem Wetter.
Dank starker Leistung und einer guten Renneinteilung erreicht er am Ende in 30:10min über die 8km gesamt Rang 7 (Platz 4 in der Altersklasse).
 
 
Reschenseelauf 2013:
 
Heißes Sommerwetter, eine wunderschöne Bergkulisse und mehr als 3.500 TeilnehmerInnen bildeten das Ambiente des Reschenseelaufes 2013 am 3.August 2013. Am Start des 15.3km langen welligen Kurses rund um den See waren auch Peter und Georg vom Laufteam Happy Fitness, die sich der Herausforderung, wie viele andere Topläufer vor allem aus Italien, Österreich und Deutschland stellten.
Mit 59:29min erreichte Peter mit unter einer Stunde in einer tollen Zeit das Ziel (Platz 79 gesamt; Alterklasse 20.), Georg brauchte etwas länger mit 1:02h (Platz 154; AK 36.).
Der Reschenseelauf 2013 bleibt uns als toller und wunderschön gelegener Lauf in Erinnerung!
 
 
Schlickeralmlauf:
 
Der Schlickeralmlauf ist eine traditonsreiche Veranstaltung und fand zum 25. mal statt. Heuer war die Generalprobe
für die im nächsten Jahr stattfindende Masters-WM. Beim angeblich heißesten Tag des Jahres haben wir (Köll Thomas und Jäger Charly)
es uns nicht nehmen lassen bei einem der wohl schönsten Berläufe an den Start zu gehen.
Die Startliste umfaßte das "who is who" der Berlaufszene. Angeführt vom regierenden Weltmeister Mamu Shaku, Jonathan Wyatt, der starken Kenia-Abordnung mit Kosgei Isaac u. Ndungu Geoffrey,
sowie natürlich der frisch gebackenen Europameisterin Andrea Mayr.
Den Kenianern machte die Hitze jedenfalls nichts aus und hatten sie noch beim Einlaufen lange Windjacke u. Windhose an.
Nach dem Start ging es durch eine Dorfrunde in Telfes, bevor dann der steile Anstieg über die Wiesen begann. Bis ca. Kilometer 3 recht rhythmisch zu laufen, ehe es die nächsten 3 km dann extrem steil
über unwegsames Gelände Richtung Galtalm ging. Ein Höhepunkt dann die "Ehrenrunde" entlang des Speicherteichs und vorbei an zahlreichen, begeisterten Zuschauern bei der Schlickeralm.
Die letzten Kilometer schraubten wir uns dann auf zahlreichen, gut zu laufenden Kehren Richtung Ziel am Kreuzjoch. Dort wurde noch eine Holzbrücke als Schlußanstieg umfunktioniert und gaben wir unter
tosendem Applaus nochmals alles.
Sieger wurde Mamu Shaku in der Fabelzeit von 54 min 55sek. vor Kosgei Isaac und Ndungu Geoffrey. Siegerin bei den Damen wie erwartet Andrea Mayr.
Thomas wurde mit Gesamt 39. mit 1:19:50, Klassenrang M20 15. und Charly Gesamt 46. mit 1:23:18, Klassenrang M40 7.
 
Ergebnisliste Gesamt: http://my4.raceresult.com/details/results.php?lang=de&page=6&eventid=14075&contest=1&name=Ergebnislisten%7CErgebnisliste%20MW%20Lang&format=view
 
 
Karwendelberglauf
 
Gleich drei Musiker des Laufteams Happy Fitness (Thomas Köll, Andreas Trenkwalder und Matthias Schiechtl) bewältigten am Samstag (20.7.) den Karwendelberglauf: Von Mittenwald geht's in der ersten Hälfte auf Forstwegen relativ human dahin, bevor die Strecke in Serpentinen durch Geröll bei Steigungen von teilweise über 30°, dann durch einen eiskalten Tunnel und zum sogenannten an der Grenze Ö-D befindlichen Passama
Happy Fitness
Happy Fitness Innsbruck
Mitterweg 21
6020 Innsbruck
+ 43 512 283833